Medikamente in Spanien

5 Antworten

Nicht nur in Spanien ist es so. Ich bestelle sie mir auch sehr oft im Internet und sie wird dann aus EU Ländern in nur einem Tag zu mir nach Hause geliefert. Und das ist auch völlig legal, weil es ja aus der EU kommt. Wenn du möchtest, klicke hier einfach auf mein gutefrage Profilbild, dann kommst du hier in mein gutefrage Profil und dort schreibe ich hin, wo ich es immer bestelle.

Was in Spanien noch als verschreibungspflichtige Medikamente frei herausgegeben werden darf, also ohne Rezept, kann ich nicht sagen. Ich weiss nur, dass viele Medikamente in Spanien, Portugal und auch in Italien weitaus billiger sind als bei uns. Es gibt ein Medikament für Krebspatienten, das bei uns in den Apotheken 12500.--€ kostet. In Spanien kostet dieses Medikament nur 8200 € und in Portugal nur 6800 €. Was die Pharmaindustrie in Ländern wie Spanien, Italien, Portugal nicht an Gewinn einstreichen kann, das wird bei uns durch die hohen Preise abgeschöpft. Möchte noch bemerken, dass es sich um denselben Hersteller des genannten Medikamentes handelt und das ist ein deutsches Pharmaunternhmen. Es gibt sicher noch viele andere Medikamente welche in diesen Ländern weitaus billiger sind als bei uns und die Hersteller deutsche Unternehmen sind. Die Pharmaindustrie kann, so sie ein neues Medikament auf den Markt bringt, für 1 Jahr den Preis dafür so hoch ansetzen wie sie möchte und der muss bezahlt werden. Erst nach Ablauf eines Jahres haben die Krankenkassen eine Möglichkeit über die Preise zu verhandeln. Wen wundert es da noch, wenn unser Gesundheitssystem so teuer ist und immer teurer wird..

In den Farmacias darf heute ohne Rezept zum Beispiel kein Antibiotikum mehr ausgegeben werden. Aber z. B. cortisonhaltige Arzneimittel gibt es ohne Rezept.

Im Großen und Ganzen sind die Medikamente günstiger, teilweise sehr viel günstiger als in Deutschland.

Es gibt sehr viele Medikamente, für die Du in Deutschland ein Rezept brauchst, in Spanien rezeptfrei. Aber nicht mehr so viele wie früher. Welche genau das sind, müßtest Du von jemanden klären lassen, der in Spanien lebt und in der Apotheke direkt nachfragen könnte.

Hallo, Ja tatsächlich ist die Liste der verschreibungspflichtigen Medikamente in Spanien deutlich geringer als in Deutschland. Aber erkundige dich beim Zoll in Deutschland wieviel du mitnehmen darfst..... Du darfst nicht in den Verdacht des gewerblichen Handels kommen (wenn die Menge zu hoch ist) . Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?