Lohnt sich Trading?

5 Antworten

Trading selbst kann man hinsichtlich der Facetten / Bereiche nicht so pauschal sehen. Manche agieren nur direkt am Forex-Markt, andere hauptsächlich über Marketmaker mittels CFDs oder auch Forex-Paare. Andere wiederum machen hochgradige Spekulation mit Pennystocks oder 'normalen' Aktien. Oder als Swing-Trader am Futuresmarkt. All das kann man nebenberuflich machen, empfehlen würde ich das niemandem, da es trotzdem sehr viel an Erfahrung vorraussetzt.

Wenn dann einige erzählen, dass sie nebenbei ein bisschen Forex machen und mit ein paar Lots ordentlich Gewinn gemacht haben. Daran sollte man sich nicht messen lassen. Auf die Dauer machen diese Menschen Verlust und so einfach ist es dann auch wieder nicht.

Andere haben bereits Aktien in ihrem Portfolio und machen nebenbei ohne weiteres Risiko Covered Calls und verdienen so 10-20% zusätzlich pro Jahr mit wirklich wenig Aufwand, der auch nebenberuflich machbar ist. Das klingt unrealistisch, das stimmt. Aber es ist möglich, nur kennt man sich ausserhalb der USA eher nicht mit solch Sachen aus. In den USA gibt es viele, die so wirklich nebenberuflich auf ihrem IRA-Account (für die Rente) ihr Vermögen selbst verwalten. Aber das ist ein anderes Thema

Wenn Du (Day-)Trading machen willst, dann ist das so mehr oder weniger ein Vollzeitjob, und Du brauchst zumindest eine gewisse Menge an Einstandskapital dafür. Denn sonst wirst Du von den Transaktionskosten aufgefressen.

Es ist durchaus möglich, bei guter Marktkenntnis und Erfahrung mit dem Einfluß politischer Information auf die Börse bei alledem Geld zu machen. Aber man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass jedem Gewinner im Börsenhandel auch ein Verlierer gegenübersteht.

Habe bei GKFX mal eine Demo-Version ausprobiert. Wenn man Ahnung hat, welche Faktoren den Aktienstand beeinflussen, kann man durchaus gutes Geld machen. Aber wenn man mit Null Ahnung durchstarten will, gleicht es ungefähr einem Glücksspiel.

Hast du auf ein Real Konto gewechselt oder machst du es gar nicht mehr

Ganz ehrlich. Ich hab es gelassen. Es raubt extrem viel Zeit und Geduld. Ich habe mich da ein bisschen rein gefuchst, aber das Thema hat einfach zwischen Beruf und Privatleben kein platz gefunden. Das ist eine Wissenschaft für sich. Probier es mal mit der Demo-Version und schau dir mal ein paar Youtube- Tutorials an. Viel Spaß und Erfolg!

@KarloGaming

Richtig, es ist extrem Zeitaufwändig, und bis man überhaupt mal in der Lage ist vernünftig zu traden dauert es wirklich lange.Außerdem geht der Großteil der Leute mit einer komplett falschen Vorstellung an die Sache ran, nämlich dass sie jetzt schnell sehr viel Geld verdienen könnten, das ist jedoch absolut nicht der Fall.

Trading lohnt sich immer dann, wenn du bereit bist genug Arbeit zu investieren. Gerade als Anfänger gibt es extrem viele Details auf die man beim Trading achten solltest. Suche dir am besten einen Mentor, der schon da ist, wo du hinwillst. Auch ein paar Seminare, Bücher und Kurse können dich am Anfang voran bringen. Während der Daytrading Test Offensive von Daytradingperformer hast du sogar die Möglichkeit ein paar Kurse, Seminare und Handelshilfen kostenlos auszuprobieren und zu nutzen. :)

Wenn du schon so fragst, nein, höchstwahrscheinlich nicht.

Was möchtest Du wissen?