Lebenslauf? Schreibt man ledig oder Alleinerziehend

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Familienstand kommt nur ledig rein sonst gar nichts Ob du alleinerziehend bist hat in der Frage nicht zu interresieren. Auf eine Frage wie Haben sie Kinder kannst du dann immer noch sagen ja oder nein. Ob du alleinerziehend bist geht nur dir etwas an. Vieleicht helfen ja deine eltern, Freunde, bekannte bei der Erziehung deines kindes mit. Du verbaust dir den Einstig (Chance) wenn du in Deutschland sagst ledig, alleinerziehend, behindert, über 50,usw. Also nicht so freizügig sein. Den AG bern geht sowieso bald das Personal aus und dann werden die wieder ganz leise mit ihren unverschämten Fragen.

Du solltest in Deinem Lebenslauf " Alleinerziehend " schreiben, das ist aussagekräftiger, wird aber vermutlich -leider- Deine Chancen von Vorneherein verringern. Viele Vorgesetzte haben ein Probleme damit, eine alleinerziehende Mutter einzustellen, befürchten Probleme, Überforderung der Mutter/Mitarbeiterin, wenn das Kind mal krank ist.Du könntest zusätzlich im Lebenslauf vermerken, z.B. Tochter,Janina, 4 Jahre, geht den ganzen Tag in die Kita, oder ähnliches, was halt bei Dir zutrifft.Dann wüßte jeder gleich, daß Dein Kind gut versorgt ist.

An sich beides angeben. Natürlich biste da gleich als Alleinerziehende abgestempelt. Wenn du aber bis zum Vorstellungsgespräch kommen willst, sollte ledig ausreichen. Im Lebenslauf würde ich ein Kind aber angeben, es gehört ja zu deinem Leben.

wenn du ALLEINE für ein Kind sorgst kommt alleinerziehend hin, obwohl das leider (armes Deutschland) ein Nachteil sein kann

bleib bei ledig, den dass ist amtlich korrekt! was kümmern dich andere? besorgen die dir einen anderen familienstand? sei du selbst!

Was möchtest Du wissen?