Ladendiebstahl falschen Namen angegeben! Was passiert?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie klug von dir, das wird aber bei einer Gegenüberstellung rauskommen, dann kommt noch zum Diebstahl, Verleumdung hinzu.

du schaust zu viele krimis.

@hakennase

Wie doof kann man denn sein? Bei KIK stehlen? Falsche Angaben machen? Denke, mehr geht wirklich nicht!

bei KIK geklaut..das ist arm :D

das nennt man "verleumdung" und das ist eine straftat

„Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

– § 187 StGB

Die haben keinen Ausweis verlangt? Hast Du keinen dabei, rufen die sofort die Polizei zur Prüfung. Ich denke mal, das war eine Androhung und wird nichts weiter ergeben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Nachbarin ein Schreiben von Polizei oder Gericht erhält. Trotzdem solltest Du keine anderen Leute in sowas einbeziehen. Dein Fehler, also steh auch dafür ein, oder wie würde es Dir gefallen, wenn jemand einfach Deinen Namen angibt?

Die werden schnell herausbekommen, dass es nicht deine Nachbarin war. Es nützt dir also nichts. Und dann bekommst du noch eine Anzeige wegen falschen Angaben.

Die Polizei wird deine Nachbarin aufsuchen, die Verkäuferin wird bestätigen, dass die es nicht war, deine Nachbarin wird auf dich kommen, Anzeige wegen Ladendiebstahl, falscher Aussage, falscher Beschuldigung ...

Viel Spass.

Was möchtest Du wissen?