Kontopfändung und Daueraufträge

4 Antworten

Ein mit Pfändung belegtes Konto ist erst mal dicht. Das einzige was noch geht ist, dass Sozialzuwendungen bis zum 7. Tag nach Gutschrifft in bar abgeholt werden können. Überweisunge müssen dann am Schalter per Einzahlung des Betrages manuell abgewickelt werden.

Letzteres, ja klar, in dem man vorher bezahlt was zu zahlen ist. Dann ergeht erst garkeine Pfändung.

Jetzt zu fragen ist wohl zu spät, das hast Du bestimmt schon vorher gewußt, EV, Mahnbescheid, Gerichtsvollzieher, das war schon alles gewesen, hast Augen verschlossen. Wer soll Dir jetzt helfen. Das Einzige ist nur noch die Bank, mehr Alternativen hast Du nicht.

wandele es ganz schnell um ein pfändugnsfreies Konto - jede Bank ist da zu verpflichtet.

Was man bei einer Pfändung am besten macht und wie man sein Konto wieder frei bekommt steht bei dieser Stelle:

http://www.schuldnerakuthilfe.com/pfaendung.html

Was möchtest Du wissen?