Kontopfändung- wie lange wirksam

3 Antworten

ratenzahlung anbieten und einhalten, dann wird die pfändung ruhend gestellt, oder einen vergleich anbieten, dann gehts meisstens sofort wenn der gläubiger einverstanden ist

Wenn dein Gehalt ( abzüglich Fixkosten! ) unterhalb der Pfändungsfreigrenze liegt, kannst Du beim Amtsgericht die Aufhebung der Kontenpfändung beantragen.

Die Pfändung bleibt so lange wirksam, bis der Gläubiger der Bank die Freigabe schriebtlich gibt! - und wird oft als Druckmittel verwendet.

Versuche eine Vereinbarung mit dem Gläubiger ( Ratenzahlung o.ä. ) zu erzielen!

( www.insolvenz000.de )

Genaue Bezeichung: Vollstreckungsgegenklage

grundsätzlich bleibt die Pfändung bestehen, bis die Schuld insgesamt ausgeglichen ist; da es sich wie Du schreibst um eine geringe Summe handelt, müßte es doch möglich sein, mit dem Gl. eine Ratenvereinbarung zu treffen; dann kann die Pfändung ruhend gestellt werden, d.h. solange Du die Raten zahlst wird das Konto so behandelt, als wäre die Pfändung nicht da; erst wenn Du nicht mehr zahlst, lebt sie wieder auf;

Was möchtest Du wissen?