Kennt jemand einen Lotto bzw. einen Lotterie Millionär?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne eigentlich sehr viele Lotto Spieler ( mein Opa spielt seit 30 Jahren fast wöchentlich), von denen hat aber auch noch nie jemand über 100€ gewonnen. Die Frage finde ich aber auch interessant!

Ab einer bestimmten Gewinnhöhe werden die Gewinner gebeten zu einem persönlichen Gespräch zu erscheinen um ihren Gewinn in Empfang zu nehmen. Im Verlauf des Gesprächs werden ihnen manche Unterstützungen genannt. In D gibt es mindestens einen Verein neuer Millionäre die sich gegenseitig unterstützen. Denn witzig und sexy ist an dem Thema wenig. Das Geld ist nur ein Jahr steuerbefreit. Jeder Mensch kann nachlesen wie hoch dann die Steuer ausfällt wird das Geld nicht so genutzt dass es steuermindernd wirkt. Hinzu kommt dass viele Menschen dazu neigen den Fehler zu begehen von ihrem Gewinn zu erzählen. Schon sammeln sich die Schnorrer um einen rum. Die können ganz schön nerven und aussaugen. Dann werden gerne relativ planlos Wünsche erfüllt die schon lange geträumt werden. Was nutzt aber eine Weltreise wenn danach kein Geld mehr da ist und der Arbeitsplatz auch futsch ist? Und Was nutzt ein Finanzberater der vorwiegend in seine eigene Tasche berät? ... Es gibt zahlreiche Themen die beachtet werden mögen. Jedenfalls dann wenn der Gewinn lange Früchte tragen soll. 

So wie du das schreibst habe ich das Gefühl das du irgendwie Mitleid mit den Gewinnern hast oder das so ein Gewinn eine Strafe ist. 

Natürlich kann ich mich irren aber kommt mir so vor

Ich denke, kann mich ja auch hier irren,das so ein Gewinn fast alle glücklich macht und wenn das Geld durch Dummheit verpasst wird hatten sie wenigstens kurzzeitig ein "tolles" leben 

@Spoeckel

Ich bedaure bzw. bemängele den Umstand dass wir zwar als Gesellschaft unseren Affentanz ums Geld mit sehr vielen Mitteln verteidigen aber auf der anderen Seite über das Thema Geld wenig Kenntnis besitzen. Wir ziehen es mehrheitlich vor nachzuplappern. Und dann jammern wir nicht nur als Lottomillionäre über die Folgen. Lottomillionäre haben aber den Vorteil wie schon geschrieben dass sie beraten werden. 

Was Deine Vorstellung angeht selbst wenn sie nach einiger Zeit pleite seien hätten sie wenigstens eine angeblich schöne Zeit gehabt: Es hat in der Vergangenheit manchen Lottomillionär gegeben der sich bald schon in Obdachlosigkeit wiederfand. Was daran lustig sein soll oder erstrebenswert erschließt sich mir nicht. Und dann haben sie oft auch noch Schulden am Hals die loszuwerden fast unmöglich ist. 

Ansonsten gibt es den Spruch:  

Wer Viel hat hat viel Arbeit, wer wenig hat hat wenig Arbeit. 

Ist auch einen Gedanken wert. 

Ich kenn 3 oder 4...

Einen Bekannten über 3 Ecken, ein Hotelbesitzer, der es nicht nötig hatte.

Einer war ein Nachbar, ne arme Socke, der es verdient hat und urplötzlich irre viel Freunde hatte. Er ist, soviel Verstand hatte er, weg gezogen, irgend wohin, wo niemand wußte, das er 6 Richtige hatte,


"Verarschen" wäre eine Straftat.... Das wird extrem kontrolliert. Das steht praktisch ein Notar oder Anwalt hinter denen und guckt .. Wenn die Gesellschaften das für sich behalten würden, sind die schneller im Bau, aslsi sie "6 Richtige" sagen können. Wir sind doch hier nicht n China!!!


Gilt bei Lotto auch die Regel, das Verwandte von Mitarbeitern daran nicht teilnehmen dürfen? Oder war das nur für Gewinnspiele?

Ich kenne auch jemanden, der im Lotto gewonnen hat. Der macht sich jetzt ein schönes Leben, wird immer verbitterter und fährt einen Carrera.

Also ich hab einen ziemlich großen Bekanntenkreis, kenne trotzdem keinen "Lottokönig". Wie Du sagst, es sieht stark nach einer Verarsche aus.

Was möchtest Du wissen?