kein Sonnenlicht, da Baum im Weg;-)

11 Antworten

der Baum war doch schon bei Einzug da oder?? Man muss auch in Kauf nehmen, das er wächst. Zurück schneiden kann - muss aber nicht. Meiner meinung nach gehört das aber auch zur Pflege.

Normalerweise kann man (seit einigen Jahren) das "Recht auf Sonne" einfordern - am Besten, du erkundigst dich mal wer für diesen Baum zusändig ist (Gemeinde, Vermieter, Stadt...) und wendest dich mit deinem Anliegen an die jeweilige Stelle...

Kann man im Kino verlangen, dass der Kerl vor einem seinen Kopf abschneidet, damit man besser sehen kann?

Nein, aber man kann sich umsetzen und beim nächsten Kinobesuch nach einem besseren Platz Ausschau halten.

=> du wirst dich wundern, wieviele Parallelen es hier gibt.

Also, wenn die Wohnung durch den Baum verschattet würde, dann könnte man den Vermieter um Baumschnitt bitten und eine Frist setzen mit der Ankündigung, bis zu 5 % der Miete zu kürzen (AG Berlin-Charlottenburg).

Aber bei einer beschatteten Terrasse würde ich das nicht so sehen.

Vielen Menschen ist ein Baum vor der Terrasse recht, da er einen natürlichen Sichtschutz bietet. Ist er allerdings so groß, das man im Haus Licht bei Tage machen muss, sollte mit dem Vermieter darüber gesprochen werden den Baum zu beschneiden. Er muss ja nicht ganz weg.

Was möchtest Du wissen?