Kann oder darf man eig tauchen wenn man schwanger ist?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das darfst du nicht...könnte deinem ungeborenem Baby schaden.

Der Druck wäre zu stark

danke*

@sami14

Nicht dafür ;-)

@Knabberstange

ich mach mir halt sorgen*

@sami14

Ja mit recht...

laß es lieber...dein Baby wird es dir danken

@Knabberstange

ja ich weiß ich wollte auch nich tauchen ich wollte nur wissen bevor ich was falsch mache*

@sami14

Brav :-)

Das ist so nicht richtig. Es ist sehr abhängig von der aufgesuchten Tiefe und von der Art des Tauchens. Sicherlich hast Du Recht, wenn es um Gerätetauchen und 20 m Tiefe geht.

Aber auf normales Schwimmbadtauchen bezogen ist der Druckunterschied so gering, dass dieser durch das Fruchtwasser gut ausgeglichen wird. Außerdem lösen sich beim Luftanhalten keine für das Baby schädlichen Gase, die es in seiner Entwicklung beeinträchtigen könnten.

@Baiana

Das stand aber nicht in der Frage ob es nun Schwimmbad tauchen ist oder nicht.

Hab ich also nicht gewusst und daher meine Antwort auf nichts genaueres bezogen ;-)

Das Tauchen während einer Schwangerschaft beinhaltet sowohl Risiken für die Mutter als auch für das sich entwickelnde Kind. Tauchunfälle der Mutter können im gleichen Maße das Kind im Mutterleib gefährden, wobei auch die Unfallbehandlung Risiken mit sich bringt. Es wurde zudem beobachtet, dass Mütter, die während der Schwangerschaft getaucht sind, öfter als erwartet Neugeborene mit Missbildungen oder mit einem zu geringen Geburtsgewicht zur Welt bringen, ohne dass ein Unfallereignis aufgetreten ist. Vom Tauchen sollte daher zu allen Zeitpunkten während der Schwangerschaft unbedingt Abstand genommen werden. Ein versehentliches Tauchen bei noch nicht festgestellter Frühschwangerschaft stellt demgegenüber jedoch keinen Grund für einen Schwangerschaftsabbruch dar.

http://www.medizin-netz.de/umfassende-berichte/der-tauchsportaerztliche-gesundheitscheck/

ich meinte nur kurz nich richtig tauchen im pool mein ich*

@sami14

Kommentar von Baiana am 24. August 2009 18:02
Auf normales Schwimmbadtauchen bezogen ist der Druckunterschied so gering, dass dieser durch das Fruchtwasser gut ausgeglichen wird. Außerdem lösen sich beim Luftanhalten keine für das Baby schädlichen Gase, die es in seiner Entwicklung beeinträchtigen könnten.

Ähm... ich versuche mal, ein wenig Licht hier ins Dunkel zu bringen:

In der Schwangerschaft wird von Sporttauchen mit Pressluftgerät abgeraten. Nicht wegen des Drucks (die Fruchtblase ist ja mit Flüssigkeit gefüllt, der Druck wird also ausgeglichen), sondern wegen der Stickstoffaufsättigung des Gewebes. Diese ist um so höher, je tiefer Du tauchst, bzw. je größer der Druck ist (insofern stimmt das mit den Druck schon irgendwie).

Gegen reines Apnoetauchen, also das Tauchen ohne Gerät z.B. im See oder Schwimmbad spricht nichts, auch wenn Tauchmediziner dazu raten, es bei einer geringeren Tiefe oberhalb von 10 Metern zu belassen. Und wenn dieses auch nur gelegentlich (also mal eine Schwimmbadbahn) stattfindet, besteht bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft eigentlich kein Grund zur Sorge.

Wenn Du ganz sicher sein willst, dann tauche in der Schwangerschaft also nicht zu häufig und nicht zu tief.

Lass Dich nicht verrückt machen - und sprich ruhig auch nochmal mit dem behandelnden Gynäkologen darüber, um Dich zu vergewissern, dass das nicht weiter tragisch ist.

Meine Quelle übrigens: "Der neue Ehm. Tauchen noch sicherer. Tauchmedizin für Freizeittaucher, Berufstaucher und Ärzte", 10. Auflage, Stuttgart 2007.

yep ! dafür DH viele Grüße, Jörn

Baiana hat definitiv recht - dem ist nichts hinzu zufgügen !

.

Aber was solls - <PROVOZIER AN> die einen Rauchen, die anderen nehmen Drogen, die nächsten Trinken viel Alkohol in der Schwangerschaft - von daher stören die paar Mikrogasbläschen sicher nicht !<PROVOZIER / AUS>

.

Wenn du ganz sicher gehen möchtest, würde ich auf das Tauchen mit den Gerät GANZ verzichten, das Tauchen im Schwimmbad OHNE GERÄT (in Bezug auf Tauch Tiefe und Tauchzeit) ist unkritisch.

.

viele Grüße, Jörn http://www.hamelnertauchclub.de/index.php?id=29

Das kommt drauf an wie tief du tauchst.

So im Schwimmbad rumtauchen ist kein Problem. Ist ja dasselbe wie wenn du einfach die Luft anhältst. Das Baby wird weiterhin mit Sauerstoff versorgt.

Vom Profitauchen rate ich ab, da dann wirklich der Druck zu stark wäre.

das meinte ich ja im freibad zb*

@sami14

Ja des macht dann nix. So tief tauchst du dann ja nicht.

Was möchtest Du wissen?