Kann ich mich als Trauzeuge beim Standesamt annulieren lassen, da mit dem Ehepaar zerstritten?

15 Antworten

so eine "Willenserklärung" kann man meines Wissens nicht mehr zurücknehmen, mal ganz abgesehen davon, dass man heute zum Heiraten offiziell keine Trauzeugen mehr braucht! auch wenn es noch zulässig ist.

Also das Paar musste dich beim Standesamt als Trauzeugen mit angeben, da dieses ja nicht mehr nötig ist muss ein sich trauendes Paar dieses vorher angeben und auch die Personalien mit angeben. Also solltest du zu dem Standesamt gehen, und dich dort löschen lassen. Dieses kostet im normal Fall nichts. Da das Anmelden auch nichts kostet. Aber du solltest es trotzdem tun, denn ansonsten kann es Passieren, das du eine Einladung vom Standesamt bekommst, dieses ist sehr unschön zumal du dann wieder an alles erinnerst wirst, und du das laut deiner Aussage ja nicht willst. LG

Ich glaube nicht dass das möglich ist, weiß es aber auch nicht genau.

Trauzeuge zu sein hat mittlerweile überhaupt keinen rechtlichen Hintergrund mehr. Es ist ein rein symbolischer Akt. Von daher ist es völlig egal, ob du Trauzeuge bist oder nicht. Die können schließlich nicht das Familienstammbuch der beiden einfordern und dich da rausstreichen (glaub ich jedenfalls)

Geht nicht, wenn die Trauung vorbei ist, aber du hast ja keine weiteren Verpflichtungen übernommen. Es ist ja nicht wie bei einer Patenschaft.

Also ich denke die Frage ist nicht ganz klar formuliert....

Ich gehe davon aus, dass das Paar noch nicht geheiratet hat, dann ist es kein Problem, da man heutzutage keine Trauzeugen mehr braucht, rein rechtlich.

Ruf einfach am Standesamt an und erkundige Dich dort, Kosten dürften keine auf Dich zu kommen.

Nach der Hochzeit gehts natürlich nicht, weil dann warst Du ja schon der Trauzeuge und das Paar ist ja eh schon verheiratet.

Was möchtest Du wissen?