Kann ein Asylbewerber ein Visum bekommen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej Sahim,

wenn man in Dänemark keinen gültigen Reisepass vorlegen kann, wird man dort nicht getraut (siehe im Artikel unter folgendem Link - Rubrik "Benötigte Dokumente").

http://toender.dk/burger/heiraten/heiraten?language=de

Liebe Grüße

Achim

Ohne Reisepass kein Visum, denn ein Visum wird ja in einem Reisepass eingeklebt.

Der dänische Staat würde wohl auch nicht einer Asylbewerberin, die sich mit Duldung in Deutschland aufhält, ein Visum geben, selbst wenn sie einen Reisepass hätte.

Sobald ein Asylbewerber Deutschland verlässt, ist der Asylantrag hinfällig geworden. Wenn ihr also in Dänemark heiratet, gibt es kein gemeinsames Zurück nach Deutschland, eure Situation wäre noch verfahrener als sie es jetzt schon ist, da die Ehe hier anerkannt wird und du somit gebunden bist. Sie sollte daher die Entscheidung über den Asylantrag abwarten bzw. im Falle einer Abschiebung darauf achten, dass keine oder nur eine kurze Wiedereinreisesperre verfügt wird. Sobald diese Frist abgelaufen ist, Heirat in ihrem Heimatland und danach Familienzusammenführung beantragen. Allerdings sind dann deutsche Sprachkenntnisse eine weitere Voraussetzung.

Wenn ihr diese Prozedur durchsteht, ist es bestimmt keine Scheinehe!!

  • Eheschließung, Asylbewerber, Duldung ... da stinkt doch was!
  • Wieso mußt Du hier fragen, die Behörden sind Dein Ansprechpartner. 

Das hat nix mit stinken zu tun wir wollen nur dort heiraten weil wir in Deutschland das nicht können da der Reisepass fehlt, selbst wen dieser abgegeben wird dem Standesamt hier dann wird Sie abgeschoben. Deswegen wollen wir dies umgehen.

@Sahim1

... genau das habe ich mit "da stinkt doch was" gemeint.

Ihr könnt in Dänemark heiraten und vielleicht könnt Ihr gleich dort bleiben.

@verreisterNutzer

Nein wir kommen schon zurück schließlich bin ich ja deutscher :) ! 

@Sahim1

Eindeutig " Scheinehe"!

@Fairy21
  • Ob Ihr zurückkommt oder wo auch immer bleibt, ist so etwas von piepsegal; Eure Absicht zählt und da kann ich @Fairy21 nur zustimmen: Scheinehe!
@verreisterNutzer

Ist zwar schon etwas her jetzt mittlerweile aber eure Internetanmutungen sind einfach nur zum Lachen manchmal sogar zum kotzen. 

Wir sind Muslimisch und heiraten früh trd. Kennen wir uns seit längerem heiratet also ein deutscher mit migrationshintergrund eine deutsche mit migrationshintergrund dann ist es auch Scheinehe oder ? 😂 Kommt klar mit euren Fantasien. Außerdem kurzes Feedback über unsere Situation. 

Papiere wurden dem Standesamt abgegeben OLG hat einer Eheschließung zugestimmt (Passport wurde auch abgegeben der vorher gefehlt hat) *HUST* 

Ausländerbehörde hat ein Visumverzicht eingelegt mit der Begründung das meine Frau eine Ausbildungsstelle hat und diese nicht antreten könnte falls Sie abgeschoben wird und nach 3 Monaten wieder einreist. 

Was eine ach so Schöne Scheinehe wen man doch der Ausländerbehörde Videos mit 150 Gästen zur Verlobungsfeier zeigt sämtliche Rechnungen der Feier Schmuck Gold und etliche Geschenke der Braut und des Bräutigams vorlegt. Ach ja und nicht zu vergessen unsere Eheringe (Verlobungsringe in unserer Kultur) sind aus Schokolade mit Marzipan.

Also so wie ich bei Gutefrage.net mit dem Argument Scheinehe beworfen wurde so sehr hat es nicht ein mal die Ausländerbehörde getan. Schämt euch ihr ****

Ihr wollt eine Abschiebung umgehen,  durch eine Heirat? 

Selbst wenn ihr in Dänemark heiraten könntet, glaube ich kaum,  dass die Ehe hier anerkannt wird, denn "Scheinehe" hat hier keinen Gültigkeitsbestand.

Und offensichtlich handelt es sich dann um eine "Scheinehe".

Es handelt sich um keine Scheinehe wir wollen dort heiraten weil da der Reisepass nicht verlangt wird soweit wie ich das gehört habe. 

Gibt man aber in Deutschland den Pass ab  wird man abgeschoben. 

Genau das wollten wir umgehen. :) 

Sind übrigens seit 18 Monaten verlobt und seit 3 Jahren ein Paar. Da es bei uns üblich ist früh zu heiraten und nur einmal ist das was ganz normales. Wo dagegen manche Leute 9 Jahre brauchen dafür. Ist jetzt aber ein anderes Thema :) 

Eine standesamtliche Dänische Eheschliessung ist so gut wie in jedem Fall anerkannt, lediglich wird dan von der ABH behauptet einer Scheinehe dies muss aber der Beweislage entsprechen und sehr gut begründet werden mit Beweisen. 

Man muss Beweise haben um es nicht anerkennen zu müssen.

@Sahim1

So wie du das beschriebst, ist es eindeutig eine "Scheinehe" und von daher kann es sein, dass ihr kontrolliert werdet.

Was möchtest Du wissen?