Inkasso Call Center ruft ständig an.

17 Antworten

frags sie beim nächsten mal,woher sie deine nummer hat und fordere auf, derartige anrufe zu unterlassen.

Die Nummern werden meist durch einen Computer "ermittelt". Machen sehr viele Firmen bzw. Callcenter so.

Ohne deine Einverständnis dürfen die dich nicht einfach anrufen, Anzeige erstatten.

das ist nicht richtig. Firmen untereinander verkaufen sich gegenseitig ihre Adressen. Versicherungen kaufen und verkaufen Adressen zu Werbezwecken. Auch diese Dubiosen Unternehmen können Adressen kaufen. Da gibt es sogar extra unternehmen für und das ist legal, da es offiziell zur Kundenaquise sein soll.

@Lissi7474

Anrufen dürfen sie trotzdem nur, wenn eine Geschäftsbeziehung zum Angerufenen besteht. Telefonwerbung/-akquise ist in Deutschland verboten, glaub bis zu 25k € Strafe.

@OscarWalt

dann müssen alle Call-Center, die outbound machen, ja ihren laden schließen.

Das nächste mal wenn sie anruft sagst du: "Wenn sie mich noch ein einziges mal anrufen, werde ich Anzeige bei der Polizei wegen unlauterer Werbemethoden erstatten. Ich entziehe ihnen hiermit die Erlaubnis mich telefonisch zu kontaktieren."

Damit bist du auf der sicheren Seite. Solche ominösen "Firmen" haben normalerweise keine Lust auf Strafanzeigen.

Naja,

so ziemlich jedes größeres Inkassounternehmen betreibt ein Telefoninkasso, meist durch interne Abteilungen oder ausgelagerte Callcenter. Wenn es sich um ein seriöses Unternehmen handelt, dann hast du zuvor aber auf jeden Fall zumindest einen Mahnbrief erhalten!

Anzeige wegen unlauterer Werbemethoden zu erstatten, ist in diesem Fall aber Total am Sachverhalt vorbei. Das Inkassobüro wird den Anruf mit einer offenen Forderung begründen. Es wird dich sicherlich nicht anrufen, um Werbung für die eigenen Dienstleistungen zu machen.

Sofern du bis zum heutigen Tag jedoch keine schriftliche Mahnung erhalten hast gehe ich davon aus, dass es sich entweder um ein unseriöses Unternehmen dieser Branche handelt oder du eventuell doch eine Mahnung bekommen hast....

Zurückrufen würde ich das Unternehmen in jedem Fall nicht mehr, da man mit Inkassounternehme, wenn überhaupt, nur schriftlich korrespondieren sollte.

PS: Ein Datenabgleich, d.h. Abfrage von Geburtsdatum, Anschrift usw. ist bei jedem Unternehmen welches personenbezogene Daten speichert normal. Jedoch solltest du Unternehmen die du nicht kennst deine Daten natürlich nicht geben.

Du hast völlig Recht... wenn man vergessen hat was zu bezahlen, dann bekommt man eine Mahnung per Post. Ich kann mir auch vorstellen, dass es ne Masche ist... wenn das wirklich ne Inkasso Firma wäre, die den Auftrag hat Geld bei dir einzutreiben.... dann hätten die deine Adresse!!!

Ich hatte das mal im Frühjahr, dass da mehrmals täglich ein Mann mit polnisch/russischen Akzent und wollte ne Irena/Irene sprechen. Ich hab ihm immer wieder versucht zu erklären, dass er die falsche Nummer hat.... hab ihn "Kein Anschluss unter dieser Nummer" vorgespielt und sogar den Tip mit der Trillerpfeife hab ich versucht. Aber der hat nicht aufgegeben... und so bin ich nach einer Woche mit der Nummer (die hab ich mir extra notiert) zur Polizei gegangen und hab die gebeten mir zu helfen diese Anrufe abzustellen. Nach 2 Tagen war endlich Ruhe und es kam Raus, dass es ein Patient einer psychatrischen Klinik in Wissen war.

Was möchtest Du wissen?