Ich möchte gerne mit freund zusammen ziehen er ist ohne festen Wohnsitz und ich lebe noch bei meinen eltern was ist zu tun?

4 Antworten

Wenn Ihr keine Vormieterbescheinigung habt, könnt Ihr keine vorlegen. Eigentlich sollte das der Vermieter auch wissen.

schreiben von einwohnermeldeamt 

Das muss reichen.

Du kannst ja noch ein Schreiben beifügen, in dem Du schreibst: Ich ziehe aus dem elterlichen Haushalt aus.

So etwa hat das mein Kind geschrieben.

Die Vermietung meinte aber zu uns das sie aufjedenfall von einen von uns beiden eine Vormieterbescheinigung haben will deswegen macht er mir ja so Sorgen

@andie61

Kann auch sein.

Aber das haben sie ja auch nicht und können es nicht vorlegen. 

@NadiiAas

Die Sorgen sind auch berechtigt. Vor allem die Frage, weswegen Dein Freund wohnsitzlos ist. Irgendwann mal rausgeworfen worden? Vielleicht weil Miete nicht bezahlt wurde? Das denken sich Vermieter in so einem Fall.

Also ich würde die Wohnung lieber noch länger leer stehen lassen, als mir eine solche Laus in den Pelz zu setzen.

@beangato

Nö,aber das will eigentlich jeder Vermieter sehen,da sollen dann die Eltern bescheinigen das sie bei ihnen wohnen .

@bwhoch2

Eigentlich geht es keinen was an aber mein Freund hatte seine damalige wohnung verloren weil seine damalige Frau in verlassen hat mit Kindern und er dadurch nicht alleine die wohnung halten könnte!

@andie61

Dss

Ich ziehe aus dem elterlichen Haushalt aus.

habe ich ja damit gemeint.

@NadiiAas

Wenn er Mietschulden hatte und geräumt wurde dann steht das in der Schufa,und der Vermieter fragt die ab,dann wird das mit der Wohnung nichts werden.

@andie61

Sie wurde nicht geräumt.

@NadiiAas

Er ist freiwillig ausgezogen?Bestehen da noch Mietschuden,oder hat er alles bezahlt ohne das es zu einem Schuldtitel vom Amtsgericht gekommen ist?

@andie61

Seine letzte wohnung hat er verloren weil er diese Wohnung alleine nicht halten könnte, da sind keine mietschulden mehr offen es wurde auch kein schuldtitel erwirkt oder anderes er hat noch mietschulden bei einen ganz anderen Vermieter das ist aber schon zehn Jahre her ab da an wurde immer die Miete pünktlich bezahlt und es gab nie Problem ausser halt bei seiner letzten aber wie schon gesagt könnte er eine vierraum wohnung alleine nicht mehr halten und deswegen würde fristgemäß gekündigt! Der damalige Vermieter war der sehr kolant und hat mit meinen freund damals zusammen beschlossen das er die wohnung verlässt! Ihn blieb nichts anderes übrig...aber die damalige Vermietung gibt es seit zwei Jahren nicht mehr!

@NadiiAas

Ok,dann dürfte da nichts in der Schufa stehen,da habe ih es wohl falsch verstanden.

@andie61

Er hat ja noch mietschulden aber bei einen anderen Vermieter was wie gesagt vor zehn oder elf Jahren entstanden ist was sicherlich in der schufa steht.

Falls Ihr die Wohnung bekommt:

Dein Freund kann bei Dir wohnen, aber er sollte nicht auch als Mieter in den Mietvertrag aufgenommen werden. Kommt es zum Krach, hängst Du in dem Mietvertrag drin und kommst womöglich nur noch ganz ganz schwer raus. Stehst Du allein drin, ist wenigstens klar, wer im Falle einer Trennung weiter in der Wohnung bleiben darf und Du hast es selbst in der Hand, ob Ihr die Wohnung behalten wollt oder ob Du sie wieder kündigst.

Das Forum ist voll von Fragen diesbezüglich und viele fanden sich plötzlich in einer ganz miesen Situation wieder.

Ich kann die wohnung nicht alleine beziehen da die wohnung vom amt Für 2 Personen übernommen wird und für eine Person nicht im Rahmen des Jobcenter wäre.

@NadiiAas

Die Wohnung soll vom Amt für 2 Personen bezahlt werden und Du wohnst bisher noch bei den Eltern? Wie wäre es dann mit arbeiten und selbst Geld verdienen und die Wohnung selbst bezahlen? Einen eigenen Haushalt gründet man normalerweise dann, wenn man ihn auch selbst bezahlen kann.

Na, meinetwegen. Dann mach, wie Du meinst! Mach den Fehler, vor dem ich Dich gewarnt habe und frag in einem halben Jahr hier wieder nach, wie Du aus diesem Mietverhältnis wieder raus kommst. Die Antworten werden dann lauten:

"Gar nicht", "ganz schwierig", "bei Gericht auf Zustimmung klagen" u. ä.

Du ziehst bei den Eltern aus und stürzt Dich gleich in den Ruin und die Eltern sehen zu. Einfach unfassbar!

@bwhoch2

Aber, nachdem, was ich gerade noch über Mietschulden und Schufa Deines Freundes gelesen habe, werdet Ihr die Wohnung sowieso nicht bekommen.

Wenn er keinen festen Wohnsitz hat und keine Miete zahlt kann er so eine Bescheinigung nicht vorlegen,und Du natürlich auch nicht.Wissen Deine Eltern das vom Auszug und zusammenziehen?Eine Möglichkeit wäre dann das Deine Eltern bescheinigen das Du noch bei ihnen wohnst und Dein Freund auch weil er keine Wohnung hatte,das macht auf jeden Fall einen besseren Eindruck beim Vermieter als das er wohnungslos ist,das wenn Deine Eltern da mitspielen.

Meine Eltern wissen davon das ich ausziehen möchte mein Freund wohnt derzeit auch mit bei meinen Eltern ist aber trotzdem ohne festen wohnsitz gemeldet. Wir haben auch schon vom Jobcenter die Bestätigung das die wohnung übernommen werden würde aber das Hauptproblem liegt halt daran das ich mir halt Gedanken mache wegen der vorvermieterbescheinigung

@NadiiAas

Dann reicht das aus was ihr habt,lasse Dir das noch so wie von mir angegeben von Deinen Eltern bescheinigen und dann müsste das so reichen.

@andie61

Ok danke schön, mir war es bloß unklar weil jedesmal einer von der Vermietung was anderes gesagt hat obwohl wir gesagt haben das ich noch in der elterlichen Wohnung lebe und mein Freund ohne festen wohnsitz ist.

Sorry, aber ich hoffe ihr bekommt die Wohnung nicht. Erst arbeiten, Geld verdienen und dann umziehen. Diese Selbstverständlichkeit mit der Leute den Rest der Gesellschaft für ihre "Wünsche" bezahlen lassen geht mir auf den Keks.

Man sollte nicht urteilen bevor man sich erkundigt! Es geht hier keinen was an warum wir nicht arbeiten aber vielleicht sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen das es auch Leute gibt die nicht arbeiten können durch gesundheitliche Probleme!

@NadiiAas

Dem ist in der Tat so, davon steht ja aber nichts in der Frage. Personen die gesundheitlich, geistig oder körperlich so weit beeinträchtigt sind, dass sie nicht in der Lage sind zu arbeiten, sind in Deutschland sicher nicht wohnsitzlos (nicht angemeldet). Dann schreib doch mal warum ihr das nicht könnt, dann kann ich meinen Kommentar entsprechend revidieren.

Was möchtest Du wissen?