Hausflurreinigung Zweifamilienhaus?

9 Antworten

Das ist bei mir auch der Fall, wir wohnen im Parterre, ich putze immer die Treppe zum Vorplatz, den Vorplatz, und die Treppe zum Keller und den Vorplatz zum Hof. Der Mieter über mir putzt grade mal die Treppe ab meiner Wohnungstür bis zu seiner Wohnungstür, hat natürlich weniger Arbeit als ich. Sollten die ihre Füße nicht ordentlich abtreten (ich denke da an die Regen- und Schneezeit), solltest Du mit denen vereinbaren, dass abwechselnd der gesamte Bereich geputzt wird. Mir hat das immer gestunken, den Dreck von den anderen wegmachen zu müssen. lg Lilo

Solange es keine Gesetze zur Hausflurreinigung gibt, kann man das nur privat regeln. Z.B. durch Vertrag. Am einfachsten wäre es durch eine Hausordnung, welche auch eindeutig Gegenstand des Mietvertrages ist.

Vielleicht würde die andere Mietpartei ein Trinkgeld zahlen, wenn du weiterhin alles machst. Oder ihr einigt euch anders.

Zur Durchsetzung einer neuen Regelung (wenn die alte nichts taugt bzw. nie schriftlich nachweislich vereinbart wurde und die andere Mietpartei kein Interesse zeigt) wäre der Vermieter erster (zweiter) Ansprechpartner.

Das müsste der Vermieter dann schriftlich regeln, sonst bleibt die Putzerei immer an Dir hängen.

Normal wäre abwechselnd wöchentlich von oben uns unten alles putzen; das wäre dann für die EG-Partei auch fairer, wenn es draussen regnet/schneit reichen alle vier Wochen nicht aus, außer es ist einem egal, wie es aussieht.

Wir dachten bei einem Zweifamilienhaus sollte das von alleine "funktionieren". 

Dachte ich auch, ist aber scheinbar nicht so:)

Es ist normal, dass die obere Partei weniger Schmutz zum Wegputzen hat. als die untere(n). Das geht allen so, die im Erdgeschoß wohnen. Jeder putzt seine Treppe. Das Putzen des Kellers sollte abwechselnd geschehen. Wenn sich die Parteien nicht einigen können, sollte der Vermieter eine Hausordnung aufstellen.

Es ist normal, dass die obere Partei weniger Schmutz zum Wegputzen hat. als die untere(n). Das geht allen so, die im Erdgeschoß wohnen.

Aber nur deshalb, weil die Mieter von oben sich unten schon den Dreck abgetreten haben. Gerade deshalb ist es die faireste Lösung, wenn abwechselnd jeder alles putzt.

@herrbergs

Ich kenne es so, wie beschrieben. Wenn man es anders machen will, kann man sich einigen oder aber es gibt eine Hausordnung.

Es ist so geregelt, wie der Vermieter das festlegt. Wenn nichts festgelegt ist, passiert auch oft nichts. Der Vermieter kann auch jemanden mit der "Treppenhausreinigung" beauftragen und die Kosten auf die Mietparteien umlegen. Eine vorgeschriebene Regelung gibt es nicht. Es hängt halt vor allem davon ab, ob es den Vermieter interessiert oder nicht.

Was möchtest Du wissen?