Haus und Wohnung bei Sturm und Unwetter zusätzlich schützen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

achte vor allem darauf, dass nirgends im Garten, Vorgarten, Garageneinfahrt usw. irgendwelche Dinge herumstehen, die der Sturm wegwehen kann, dazu gehören auch Dinge auf dem Balkon oder z. B. Blumenkästen auf den Fenstersimsen, wenn sie nicht besonders schwer sind. Mein Auto wurde mal beschädigt, weil der Wind einen Sonnenschrm von der Nachbarsterasse erfasste und dieser auf mein Auto geweht wurde. Der Nachbar musste mir den Schaden ersetzen (o.k. war dann ein Versicherungsfall). Aber die Umstände hätte man können vermeiden. Wenn Du ein Dachflächenfenster hast und das hat einen Rolladen, mach den zu. Oft ist bei so nem Unwetter auch Hagel dabei, und der kann so ein Dachfenster durchschlagen.

Du kannst eigentlich nur darauf achten, dass alle Fenster und Türen fest geschlossen sind. Denk auch an eventuelle Dachluken.

Was willst du denn machen? Fenster vernageln? Schau dir deine Versicherungspolicen an, ob ALLES BEZAHLT IST:

Fenster und Türen richtig schließen reicht. Keine Fenster gekippt lassen und Aussentüren nicht nur ins Schloss ziehen, sondern abschließen.

Jalousien runterlassen ist auch ein Schutz, aber nicht immer die optimale Lösung. Eine Scheibe hält oft mehr aus, als eine Jalousie, wenn ein Ast dagegenfliegt.

da kannst du nicht viel machen fenster nud türen geschlossen halten,an den fenster die rolläden runter lassen.falls doch was zubruch geht, bis doch sicher gegen sturmschäden versichert.

Was möchtest Du wissen?