Habe mich über eine Verkäuferin per Mail beschwert.

18 Antworten

Richtig gemacht, wie soll sonst die Geschäftsführung auf so was aufmerksam werden. Die Verkäuferin wird sicherlich ebenfalls gefragt werden und kann so ihr verhalten überdenken.

danke, das du zu mir hälst, ich bin jedenfalls immer freundlich zu den kunden, auch wenns nörgler sind. ich reiße mich wenigstens zusammen

@parryhotter

umgekehrt aber gleich solche Mails schicken...versteh ich nicht...

@Jule1973

Die Verkaufsleitung weiß auch, dass es unter den Kunden Nörgler gibt und wird erst nach einer Häufung eine Abmahnung erteilen.

Wenn Dir danach wohler ist? :o( Selbstverständlich kannst Du von einer Buchverkäuferin Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft erwarten. Aber: hattest Du noch nie einen schlechten Tag? Noch nie jemanden unfreundlich behandelt?? Vielleicht hast Du ja auch selbst unfreundlich gefragt? Alles ist möglich. Es wäre besser gewesen, die Verkäuferin direkt auf ihre Unfreundlichkeit anzusprechen, als ihr hintenrum eins reinzuwürgen.

als ich sie drauf ansprach, was ich sicherlich getan habe, hat sie die augen verdreht. dafür gibt es vorgesetzte. komme ja auch aus dem einzelhandel, und behandle meine kunden immer freundlich, auch wenn ich nen scheiß tag habe

@parryhotter

was genau hast du ihr denn nun gesagt?

@Jule1973

@jule: ich glaube, DAS werden wir wohl alle nicht erfahren ;o)

@Kithara1

ich denke auch, und das lässt mich an dem "unfreundlich" und allem schon immer mehr zweifeln...

kommt drauf an, wie sich die ganze Sache abgespielt hat - denn eines darf man auch als zahlender Kunde nicht vergessen: Der Unterschied zwischen einer Verkaufskraft und einem Kunden ist der Standort - VOR oder HINTER der Pudel...(nicht zu vergessen, sind sie auch Menschen, vielleicht hatte sie einfach nur Ä...e den ganzen Tag) Ich finde, du hast überreagiert - man kann die Sache auch mit der betreffenden Person klären.

ja, aber wenn die verkäuferin nicht reagiert und der obligatorische filialleiter angeblich nicht da ist, was soll ich dann tun? bin jedenfalls gespannt ob was kommt. wurde im buchladen sonst immer freundlich behandelt, und nicht auf diese art

@parryhotter

...dann musst du auf dich aufmerksam machen, kann doch nicht sein, dass man durch ein klärendes Gespräch nichts bewirken kann - ich habe selbst diesen Job gelernt, habe ihn über 15 Jahre ausgeübt und man kann über alles reden. Es gibt allerdings auch Kunden, die geben einem Verkäufer nicht die Chance, sich zu rechtfertigen...es gibt immer drei Seiten an einer Geschichte: die eine, die andere und DIE WAHRHEIT!

@Kithara1

so sehe ich das auch. Und es fällt mir schwer zu glauben, dass die Verkäuferin nicht reagiert - was hast du ihr denn nun gesagt? Wenn mir einer sagt, ich wäre unfreundlich, entschuldige ich mich, sage, dass es so nicht ankommen sollte - und in 99,9 Prozent ist damit das Eis gebrochen und das Gespräch geht nett weiter. Die 0,01 Restprozent wollen gar nichts klären, sondern meckern...

@Kithara1

schöne wahre Worte Kithara1,Däumchen! Ich wünsche mir mehr Kunden wie Jule1973 und dich! "es gibt allerdings auch Kunden,die geben einem Verkäufer nicht die Chance...." das sind genau diejenigen,die sich für KundeKönig halten,und der Gegenüber ist der ....naja,Sehr schade.

@dingsvomdach

Ich habe selbst noch immer mit Kunden zu tun (GH), und es macht (meistens) echt no immer Spass, aber man sollte immer für beide Seiten ein Mindestmaß an Verständnis zeigen...so wie man in den Wald reinschreit, so hallt es heraus!

@Kithara1

ich hab auch noch mit Kunden zu tun und das in nem recht "heiklen" Bereich, wo man wirklich nett sein sollte - was wir hier auch alle sind. Manche motzen aber schon los, sobald sie die Tür aufmachen...aber wir müssen immer schön lächeln, schlichten, beruhigen...

@Kithara1

wir diskutieren hier seit einer Std.das Für & Wider.Ich glaube,viele,die hier teilgenommen haben,werden nochmals über das Geschriebene nachdenken.So auch ich.Und viele Fragen blieben eigentlich immer noch unbeantwortet.

@dingsvomdach

und werden es auch bleiben, denke ich. Für mich wars das daher auch erstmal...

Ja das hast du richtig gemacht. Es arbeiten viel zu viele mürrische und gelangweilte Verkäuferinnen im Einzelhandel.

Die besetzen dort eine Arbeitsstelle, die eine andere freundliche und zuvorkommende Verkäuferin gerne hätte, aber nicht bekommt...das muß man sich immer vor Augen halten.

Wer als Verkäuferin arbeitet , bietet eine Dienstleistung an und es ist ihr Job die Kunden freundlich zu bedienen.

Und Du hast jeden Tag gute Laune...und nie einen schlechten Tag.

Alles klar... gähn

@Tumba

du verstehst den sinn der sache nicht, also sei ruhig

@Tumba

Die schlechte Laune muß hinten an gestellt werden, habe selbst in der Kundenbetreuung gearbeitet und weiß wovon ich rede. Es liegt halt nicht jedem, aber das gehört eben zum Profil eines Kundenbetreuers dazu, dass man immer höflich bleibt und auch lernt mit "garstigen" Kunden umzugehen. Ich habs immer gerne gemacht und ich kann unfreundliche Verkäuferinnen nicht ausstehen.

@parryhotter

Das ist u.a. ihr Job freundlich zu sein, man sollte es schon schaffen privates und geschäftliches zu trennen. Wenn ich schlechte Laune habe, darf das der Kunde einfach nicht mitbekommen und basta.

@Tumba

Klar ist es ihr Job - hast du nie nen schlechten Tag? Ich gähn ne Runde mit.

@Jule1973

wenn du keine ahnung hast, wovon es geht, dann lies dir mal die kommentare und den sachverhalt durch. DR

@Jule1973

Hey Leute ihr versteht es einfach nicht:

Es ist ihr JOB nett und freundlich zu sein. DAFÜR wird sie bezahlt! Wenn sie das nicht bieten kann, dann soll sie sich ins Lager verkrümeln oder irgendeine andere Arbeit machen. Man muß schon mit Leidenschaft Verkäufer oder Kundenbetreuer sein ! Schlechter Tag hin oder her, es gibt genug andere Jobs auch, da darf derjenige seinen Unmut nicht äußer: Oder willst du von deinem Arzt angeblafft werden, weil er einen schlechten Tag hatte? Oder vom Busfaher? Oder von der Krankenschwester?

@Jule1973

Jeder hat mal einen schlechten Tag, aber das auf Kunden abzulassen ist unterste Schublade

@parryhotter

ich hab mir alles durchgelesen, keine Sorge. Und ich weiß, worum es geht - und hätte trotzdem nicht solch eine Mail geschrieben

@Jule1973

@jule1973: auch gäääähhhhn...

@moon: grundsätzlich richtig - nur: glaubst du dass du gut gelaunt bist, bei DEN Arbeitszeiten, DEM Gehalt und noch jeden Tag eine Menge Leuite, die nicht mal mehr grüßen können? Abgesehen davon, arbeiten dort MENSCHEN, keine Roboter...ich kenne keinen einzigen Menschen, der NUR freundlich und gutgelaunt ist...

@Kithara1

Es gibt immer noch den Unterschied zwischen gut gelaunt sein, und mürrisch sein. Ich bleibe meinem Standpunkt treu, ein Kundenbetreuer muß sich sachlich und höflich dem Kunden gegenüber verhalten. Das ist auch eine Sache die man lernen kann und die einem auch liegen muß.

@Kithara1

dann wechsle ich die branche oder gehe wieder zum arbeitsamt. lasse den mist jedenfalls nicht an meinen kunden aus, die mein gehalt bezahlen

albern, die Mail landet gleich im Papierkorb. Warum hast du nicht gleich den Chef verlangt wenn du dich schlecht beraten fühlst

der war nicht mehr im haus, und meine freundin wollte weiter, sie war zu aufgebracht, und hätte den laden gleich auseinandergenommen. darum diese mail, die landet dann dort, wo sie hingehört. ich hoffe, die kriegt ne abmahnung oder ne kündigung

@parryhotter

Wegen einer einzigen Beschwerdemail bekommt man keine Abmahnung und schon gar keine Kündigung. Und je nachdem, in welchem Ton die Mail war, kann es tatsächlich sein, daß sie im Papierkorb landet und Du als der unfreundliche Nörgler angesehen wirst...

@parryhotter

@parry: sehr nett, einem Menschen, der (vielleicht) einmal unfreundlich war, gleich die Kündigung zu wünschen...Hut ab, solche Ansagen zeigen, dass du über ein sehr hohes Niveau verfügst - und? Bewirbst DU dich dann um Ihren Job, oder wie???

wie schon gesagt, dazu gehört Mumm...

@Jule1973

dieser Schlagabtausch ist herrlich! Sie wünscht sich,daß die Person gekündigt wird-dieses Niveau ist zu hoch für mich.Ich dachte immer,fair und nett sein bringt mich weiter.Dabei ist es Böswilligkeit und im gleichen Zuge soll die Verkäuferin lächeln.Herrlich,ich freue mich auf den nächsten Einkauf!

@dingsvomdach

ich kapiers auch nicht - und das von jemandem, der immer nett und freundlich sein will? Und die Freundin hätte den Laden beinahe auseinandergenommen...solche Kunden wünschen wir uns alle...

Kündigen wegen (einmaliger?) Unfreundlichkeit, die hier - auf mehrmaliges Nachfragen - noch nicht einmal richtig deutlich wurde?

Au weia

Was möchtest Du wissen?