Habe Angst in Mutter Kind Kur zu fahren, wegen kündigung.

5 Antworten

Am besten du sprichst mit deinem Chef bevor du die Kur antrittst und erklärst deine Situation. Nicht einfach die Bescheinigung einreichen und in Kur fahren.

Angst vor einer Kündigung brauchst Du nicht zu haben. Wenn die Kur notwendig und genehmigt ist, dann gehst Du. Wie Du schreibst bist Du nicht mehr in der Probezeit, hast einen unbefristeten Vertrag und es gibt viel Arbeit. Betriebsbedingt wird Dein AG Dir nicht kündigen können und wegen der Kur kann er es auch nicht.

Er kann aber etwas gegen die ständige Unterbesetzung tun. Noch jemanden einstellen. Es wird ja immer mal jemand krank oder die MA haben Urlaub. Was würde er denn machen wenn sich jemand ein Bein bricht oder eine andere etwas länger dauernde Krankheit hat?

Du sprichst am besten mit ihm über die Kur. Da kann er sich auch darauf einstellen und die Arbeit möglicherweise anders planen und einteilen (bei Unfall wäre das nicht möglich), Lass Dich nicht einschüchtern oder, falls er jammert, nachgeben. Es geht um Dich, Deine Gesundheit und dadurch auch um das Wohl Deiner Kinder. Das kommt alles vor dem Chef. Gute Besserung

Hallo Lilda, ich denke gerade über deine Frage nach und weiss nicht so recht, ob man den Arbeitgeber vorwarnen sollte oder nicht. Ich denke, dass nur du das einschätzen kannst. Eigentlich sollte man ja so offen sein, aber der Schuss kann nach hinten losgehen. Wenn du aber so weitermachst, kann es sein, dass du länger ausfällst, als nur die 3 Wochen Kur. Normalerweise wenn der Arzt dir rät in Kur zu fahren, ist das gleichzustellen mit einer Krankmeldung und diese ist dann eben geplant und soll dir helfen wieder fit zu werden. Ich bin ehrenamtliche Kurberaterin bei Pro Mutter&Kind e.V. und würde dir gerne bei der Antragstellung und Durchführung deiner Kur behilflich sein. Schreib mich einfach an unter doris.lang@kurhilfe-saarland.de.

Sprich mal ganz offen mit deinem Vorgesetzten.

Oder du guckst, ob du eben nur zwei Wochen fährst.

Das bringt nix, dann braucht sie gar nicht zu fahren.

@putzfee1

Mutter Kind Kuren sind sowieso nichts imho.

Wenn man ausgelaugt ist, dafür ist der Erholungsurlaub da.

MKK sind nur vom Beitragszahler finanzierter Urlaub.

@Reservist

Wie viele Kinder hast Du denn, die Du allein betreust?

@Reservist

Wer sowas schreibt, hat absolut keine Ahnung von Mutter-Kind-Kuren und nur neidisch? Eine Kur steht einem zu und wenn der Arzt sagt, sie müssen zur Kur und wird sowas angeboten,-warum soll man dann nicht zur Kur. Außerdem ist Urlaub was anderes.

Was möchtest Du wissen?