Grundstückseigentümer herausfinden

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Grundbuchamt hat nur Namen, aber keine Adressen. Die dort Engetragenen können schon seit Jahren tot sein.

Das Katasteramt bekommt seine Daten vom Grundbuchamt.

Adressen haben die Gemeinden wegen Steuern und Anliegergebühren; die geben sie aber nur "bei berechtigtem Interesse" heraus (Datenschutz).

Berechtigtes Interesse wird in der Regel bei Notaren und Rechtsanwälten vorausgesetzt; die nehmen aber Gebühren.

Vielen Dank! Hatte auch schon von dem "berechtigten Interesse" gelesen, und daß da bloße Nachbarschaft oder Kaufinteresse nicht so richtig zählen. Ich frag mal bei der Gemeinde und nochmal im Dorfe, irgendjemand muß doch was wissen. Zur Not wird der Garten feindlich übernommen ;-)

normalerweise bekommt man auskunft über besitz von land etc beim Rathaus

Was möchtest Du wissen?