Grundbuchänderung Zustimmung der Bank erforderlich

5 Antworten

Rein rechtliche wäre es nicht erforderlich, aber die Bank wird natürlich darauf bestehen.

Rechtlich göbe es nämlich auch die Möglichkeit, dass Du mit Deiner Hälfte, dinglich für den Kredit, den Dein Mann aufgenommen hat, haftest. Aber das wäre im Flal der Fälle nicht die perfekte Situation für die Bank.

Daher müssen die zustimmmen und vermutlich das auch nur, wenn Du mit ein den Kreditvertrag reingehst.

Das Haus "gehört" ja momentan der Bank und deinem Mann, da ist es logisch, dass beide zustimmen müssen, wenn nun noch ein dritter "Eigentümer" ins Grundbuch eingetragen werden soll.

Ja, ohne Zustimmung der Bank geht nichts sofern diese mit Hypothek im Grundbuch steht.

Spare Dir lieber die Gebühren und hilf der Familie damit. Eintragungen kosten auch eine Kleinigkeit.

die ist aber nicht im sinne der durchschnittlichen frau.....

Man kann auch zur Hälfe in Grundbuch sein wenn man nicht arbeitet, aber verheiratet ist.

Was möchtest Du wissen?