Grenzt das schon an Belästigung? Fahrlehrer

9 Antworten

Belästigung fängt da an wenn du dich unwohl fühlst--> belästigt fühlst. Es wäre ja schade wenn die Fahrschule Kunden verliert nur weil da ein alter Mann die Mädchen angräbt, dein eigentlicher Fahrlehrer scheint ja sehr gut zu sein. Vielleicht solltest du das mal bei deinem Fahrlehrer, mit dem du gut auskommst, ansprechen. Und gleichzeitig das deine Freundin da auch schlechte Erfahrungen gemacht hat. Oft ist es ja so, dass das dann so Aushilfen sind die mal einspringen wenn es brennt, da findet man ja schnell Ersatz für den alten Mann. Oder du sagst klipp und klar, dass du bei diesem Herren keine Fahrstunde mehr nehmen möchtest. Du solltest dir das auf jeden Fall nicht gefallen lassen sondern handeln.

also unwohl hab ich mich auf jeden Fall gefühlt. Das Problem ist nur, dass die beiden verwandt sind und er der ehemalige Chef war. Trotzdem danke

@LissyWind

Dann müsstest du evtl. äußern das du nach Möglichkeit nur bei dem Junior Fahrstunden bekommst...Oder wechseln....

Das ist Belästigung. Ich würde mich auf jeden Fall über ihn beschweren, ob er nun mit der Firma verwandt und der ehemalige Chef ist oder nicht. Wenn Du Dich jetzt nicht traust, kannst Du das machen, wenn Du den Führerschein bestanden hast und nicht mehr von der Fahrschule "abhängig" bist. Auf jeden Fall würde ich in der Fahrschule Bescheid sagen, dass Du ihn nicht mehr als Vertretung willst; sollte er es doch noch einmal werden, stehen lassen und die Fahrstunde ausfallen lassen. Um vorzubeugen, dass Dir die Fahrstunde dafür Geld abknöpfen wollen sollte, kannst Du es auch schriftlich mitteilen, dass Du diesen Fahrlehrer nicht möchtest. Wenn sie dann nach dem Grund fragen, kannst Du immer noch entscheiden, warum. Möglicherweise bist Du auch gar nicht die Erste, die sich über ihn beschwert.

Ich hatte einen Fahrlehrer, der mir begeistert um den Hals gefallen ist, wenn ich richtig rückwärts um die Ecke gefahren bin. Fand ich damals auch schon unpassend, habe aber nichts gesagt. Heutzutage würde ich mir das schärfstens verbitten. Es gibt eben Fahrlehrer, die die Unerfahrenheit der Fahrschüler/innen ausnutzen, aber das ist nicht in Ordnung.

Hört sich schon ein bisschen extrem an, aber eben nur ein bisschen, bei mir war es am Anfang ääääääähnlich auch immer mal wieder son "gestreichel"(und Schulterklopfen etc.) und dabei bin ich männlich und mein FL auch, aber seit ich es gut kann macht er nichtsmehr, denke er wollte dich damit "erziehen"( wenn der Hund etwas gut macht, gibts ein leckerli). Aber im Endeffekt würde ich es ignorieren, da ist nicht dein Hauptsächlicher FL ist und du nicht soviel mit ihm zu tun hast es zu beurteilen. Die Leute die bei ihm sind werden sich schon beschweren wenn etwas ist. Mein erster FL wurde auch rausgeworfen weil sich die FS beschwert haben weil er immer ziemlich laut wurde und andere dinge.

Definitiv ist das Belästigung -- Ich würde mich in der Fahrschule darüber beschweren^^ Und wenn Du den nochmal kriegen solltest, dann weigere Dich da wieder einzusteigen -- es ist Dein gutes Recht Dich zu weigern und für die Fahrstunde dann auch nicht aufkommen zu müssen(wenn Du vorher beschwerde über den notgeilen Typen eingereicht hast)

Ob's der Ehemalige Chef ist - oder die Verwandt sind ist irrelevant^^ Wenn die nicht reagieren - Fahrschule wechseln und Publik machen bzw. Anzeige bei der Polizei wegen Belästigung erstatten...

Du fühlst dich belästigt, also ist es auch Belästigung!!! Es ist auch definitv nicht normal, dass er dich mit Absicht anfasst und dir hilft obwohl du keine Hilfe brauchst. Es kann schon sein, dass er vielleicht auch versucht hat lustig zu sein und deshalb das mit dem Spiegel und dem klatschen gemacht hat, aber anfassen geht definitiv zu weit! Mein Fahrlehrer hat mich nur angefasst wenn ich wieder viel zu verspannt dagesssen bin, also er hat mich halt angestupst und gesagt "locker bleiben", das fand ich auch sehr nachvollziehbar. Ansonsten hat er mich nie angefasst, außer Hand geben zur Begrüßung. Es ist ja auch ziemlich sinnlos wenn er dir bei etwas hilft was du schon kannst! An deiner Stelle würde ich zu deinem Fahrlehrer, also den den du magst sagen, dass du nicht mehr zum anderen Fahrlehrer willst. Wenn du dich nicht traust das mit dem anfassen zu erzählen kannst du ja auch sagen, dass du lieber nur bei einem Fahrlehrer machen willst, weil du es besser findest wenn sich einer auf dich konzentriert und der dich dann auch besser einschätzen kann. Und außerdem würdest du lieber bei dem einen Auto bleiben und nicht noch mit einem anderen fahren. Solltest du dennoch mit dem anderen Fahrlehrer fahren müssen, dann sag ihm wenn er dir ins Lenkrad greift oder er dir beim Schalten hilft und du es nicht brauchst, dass du das selber schon kannst oder wenn er dich berührt stoße seine Hand weg. Erstmal sanft, wenn es nichts hilft dann auch mal nicht mehr so sanft.