Garagentor delle - Vermieter macht Ärger

3 Antworten

Ist die Delle denn überhaupt auf Höhe der 'Stoßstange' eures Autos? Wenn es keine neue Garage ist, kann er auch zur Not noch verlangen, dass ihr das selbst in Ordnung bringt. Wenn er aber eine Reparatur durchführen lässt, ohne Beweise, ohne Sachverständigen oder Gutachter, dann bleibt er eben auf den Kosten sitzen!

Mit dem Besitzübergang durch Übergabe nach Mietvertragsabschluss, haftet der Mieter für alle Schäden, an der Mietsache. Warum will sich der Mieter hier raus reden? Weil er sich das Geld für eine private Haftpflichtversicherung sparen will!

Wurde bei der Übernahme der Garage kein Schaden festgestellt, hat ggf. der Mieter zu beweisen, dass er den Schaden nicht verursacht hat. Nicht umgekehrt.

Der Vermieter will uns das ganze jetzt in die Schuhe schieben und uns die Kosten aufs Auge drücken. (lt. seiner Aussage ca. 900 €) 

Das Ihr das bezahlen müsst, damit wird er durchkommen, über die Höhe lässt sich streiten.

Ich habe auch keine private Haftpfilcht....

Sparen am falschen Platz.

Wenn er will, dass ihr das bezahlt, muss er beweisen, dass ihr das wart. Also, entweder er hätte das irgendwie auf Video oder er hat ein Foto mit Datum, wo das noch nicht war. Aber selbst das ist ja eigentlich noch kein Beweis, denn es könnte ja auch jemand anderes beim Wenden dagegen geknallt sein.

Außerdem dürfen gewisse Gebrauchs- und Abnutzungsspuren sowohl in der Wohnung als auch in allen anderen mitgemieteten Objekten ruhig sein. Man kann ja nicht verlangen, das eine Wohnung/Keller/Garage nach 10 Jahren oder so noch aussieht wie drei Tage nach Erstbezug!

Wenn ihr noch nicht im Mieterverein seid, würde ich mir schnellstmöglichst dort Hilfe und Rat holen. Das sind zwar auch ein paar Euro im Jahr, aber immer noch deutlich weniger als 900.

Wurde bei der Übernahme der Garage kein Schaden festgestellt, hat ggf. der Mieter zu beweisen, dass er den Schaden nicht verursacht hat. Nicht umgekehrt.

"Außerdem dürfen gewisse Gebrauchs- und Abnutzungsspuren sowohl in der Wohnung als auch in allen anderen mitgemieteten Objekten ruhig sein."

Eine Delle, von der wir nicht wissen, wie sie wirklich aussieht, kann man nicht pauschal als Gebrauchs- oder Abnutzungsspur bezeichnen.

Gerade solche Mieter, die sich die Versicherungsprämie für eine eigentlich unbedingt notwendige Privathaftpflichtversicherung gerne sparen, neigen auch dazu, Schäden, die sie selbst verursacht haben, zu leugnen, zu verniedlichen oder gar nicht als solche zu akzeptieren.

Da fehlt mir jegliches Verständnis.

@bwhoch2

Bist du aus der Versicherungsbranche? ;-))

Was möchtest Du wissen?