Fristlose Kündigung - Studentenwohnheim

5 Antworten

Warum suchst Du Dir niemanden, der für Dich das Zimmer nimmt? Bei meinem Neffen hat das auch gut funktioniert. Dann bist Du raus und ein anderer freut sich angesichts des Wohnungs-/Zimmermangels

Bin schon auf der Suche allerdings ist es leider schwierig mitten im Semester jemanden zu finden.

@Rupur

leider schwierig mitten im Semester jemanden zu finden.

Zudem könnte der Vermieter alle vorgeschlagenen Interessenten ablehnen.

@anitari

Anschlag ans "Schwarze Brett" der Uni. Manch einer ist froh über das Zimmer. Wenn dann die Miete pünktlich gezahlt wird, hat auch die Verwaltung des Studentenheims bestimmt nichts dagegen.

Such Dir einen Nachmieter zum Februar, wenn Du auf eine fristlose Kündigung spekulierst kann das tüchtig in die Hosen gehen, dann nämlich wenn das Studentenwerk Deine Mietschulden bei der Schufa eintragen lässt, dann bekommst Du nicht mal mehr einen Handyvertrag. Ich wäre mit solchen linken Dingern sehr vorsichtig. Frag doch einfach mal im Studentenwerk nach, bei denen liegen bestimmt Anträge auf einen Platz im Studentenwohnheim vor.

So schnell geht das mit dem Schufaeintrag auch wieder nicht.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Studentenwerk an die Schufa meldet. Dazu müsste jeder Mieter separat mit dem Mietvertrag der Mitteilung an die Schufa zustimmen (opt-in Klausel).

Jetzt bin ich auf die Idee gekommen, einfach die Miete nochmal zu verspäten um somit eine fristlose Kündigung zu provozieren.

Wenn der Vermieter das macht.

Hätte ich irgendein Nachspiel zu befürchten?

Leerstand müsstest Du bezahlen, wenn keiner einzieht, zumindest bis zum Ende der regulären Kündigungsfrist.

Hätte ich irgendein Nachspiel zu befürchten?

Evtl. die Zahlung einer Mietausfallentschädigung in Höhe von x Monatsmieten bis zum Ende Deiner regulären Kündigungsfrist.

Mal davon abgesehen kann der VM bei mehrfach verspäteter Mietzahlung fristlos kündigen, muß es aber nicht.

Sprich mit der Verwaltung, ich bin mir sicher, daß die Warteliste proppenvoll ist. Da müsste doch was ohne miese ( aber wahrscheinlich wirksame) Tricks machbar sein.

Der größte Nachteil für dich wäre ein Eintrag in der Schufa als säumiger Mieter....das kann dir später mal Probleme bereiten.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Studentenwerk an die Schufa meldet. Dazu müsste jeder Mieter separat mit dem Mietvertrag der Mitteilung an die Schufa zustimmen (opt-in Klausel).

@srami

konjunktiv: WÄRE. Wir kennen beide den Vertrag nicht...

Was möchtest Du wissen?