Flucht vor dem Knast bin im Ausland? Will mich stellen wie muss ich vorgehen?

4 Antworten

Wenn du zu 2.5 Jahren ohne Bewährung Verurteilt worden bist, kommst du wohl um die Haftstrafe nicht herum. Der Anwalt könnte vielleicht erreichen das der Haftbefehl vorläufig außer Vollzug gesetzt wird. Dennoch wird dann früher oder später eine Ladung zum Haftantritt erfolgen.

Das du dich verdrückt hast macht es ja nicht unbedingt besser. Hat dann ja auch immer was mit der Glaubwürdigkeit zu tun denke ich, ob man dir dann abnimmt freiwillig zur Haft zu erscheinen. Gibt es einen Haftbefehl der nun nicht mehr allein für Deutschland gilt, könntest du im Prinzip dort wo du aktuell bist zur Polizei gehen. Du würdest dann zügig Überstellt werden.

Ansonsten ist spätestens am Grenzübergang, je nachdem von wo und wie du nach Deutschland zurückkommen möchtest, bei der Passkontrolle Feierabend und wirst in Gewahrsam genommen. Es kommt also in erster Linie darauf an was der Anwalt von dir bei der Staatsanwaltschaft bzw. Staatsanwältin für einen Erfolg hat.

Jaa damit ich nicht an der grenze festgenommen werde will er eine vereinbarung mit der stattsanwältin macheb und ich will mich auch stellen.. mir geht es darum lieber selbstzustellen anstatt festgenommen zuwerden..

Deswegen will er eine vereinbarung machen das ich mich stellen will und nicht festgenommen werde und ich kriege dann eine neuen haftantritt.

@FRANKFURT069326

Was du möchtest habe ich schon verstanden. Das Problem ist, oder es könnte zumindest eines werden, ist das du ins Ausland geflüchtet bist. Wer soll dir denn da wirklich abnehmen das du freiwillig, wie schon erwähnt, einer erneuten Ladung folgen wirst.

Pluspunkte könnten deine Frau und dein Sohn sein die wenn ich das richtig gelesen habe ja bereits in Deutschland sind. Könnte man deswegen Glaubhaft machen das eine erneute Fluchtgefahr bei dir nicht gegeben oder äußerst unwahrscheinlich ist, könnte aber auch wirklich KÖNNTE der Anwalt bzw. du Glück haben. Bei einem Haftbefehl außer Vollzug heißt es dann ja nicht das er aufgehoben ist, er wird dann nur vorerst nicht Vollstreckt. So hättest du dann evtl. Zeit deine Dinge zu regeln und bei Frau und Kind zu sein. Auch wenn es vielleicht nur kurz wäre.

Du bist da leider echt auf Gedei und Verderb der Staatsanwältin ausgeliefert die mit deinem Fall betraut ist. Wenn die einen schlechten Tag hat, dem Anwalt kein Wort glaubt, und auch sonst keine weiteren Rechtsmittel mehr eingelegt werden können, ist die Nummer gelaufen.

Dann würde ich fast schon dazu raten dich vor Ort zu Stellen. So blöd wie es klingt, aber so sparst du dir erst einmal die Rückreisekosten. Und sich dann freiwillig zu "Ergeben" ist immer noch besser als klickende Handschellen am Ärmel wenn du irgendwo erwischt wirst.

@Alterhaudegen75

Genau so sehe ich das auch.. aber wie gesagt wenn es nicht klappt stelle ich mich selber

Da brauchst du nicht groß verhandeln. Flieg einfach zu zurück und stell dich bei Zoll an der Einreise direkt. Den Rest machen die dann.
Je früher du kommst desto schhneller ist es rum.

Um dem Kleinen die Zukunft nicht zu versauen solltest du den Arsch hoch bekommen

Jaaa ich will nicht egoistisch sein denke an denn kleinen und an seine zukunft deswegen werde ich das machen.

du fliegst nach Dland, da ein Haftbefehl besteht - wirst schon bei der Bundespolizei Passkontrolle, abgefangen und es geht seinen Lauf.

deine Anwältin wird nichts mehr machen können

Achneeeee!!! Soviel weiss ich auch wie oben beschrieben ist. Sagte mein anwalt er wird verhandeln mit der staatsanwältin das mein haftbefehl aufgehoben wird ich normal kommen kann und inerhalb paar wochen ein ein neuen haftantritt bekomme!!!

Wer ist denn die Bundespolizei, wenn die stattsanwaltschaft mein Haftbefehl aufhebt und ich das schwarz auf weiss in der hand habe was wollen die denn machen ???

@FRANKFURT069326

die Frage ist, was kann deine Anwältin bei der Staatsanwaltschaft erreichen! wie können Sie sicher sein, dass du auch wirklich in Dland erscheinst und dich stellst?

deine Anwältin wird es richten - oder auch nicht

@peterobm

Jaaa das schauen wir dann mal ich warte erst mal ab

Ehrlichste Antwort: Höre auf deinen Anwalt und tu genau das was er dir sagt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Danke!!!

Berufung JVA ERFOLGAUSSICHTEN?

Kurzfassung:

Freitag ist ein Gerichtstermin. Eigtl vorm Landgericht, wurde aber zum Amtsgericht/Schöffengericht verlegt.

-Anklage: schwere Körperverletzung mit Stichwaffe (Messer) Opfer wurde schwer zusammen geschlagen und mit dem Messer in die Hand gestochen. Absicht war aber eigtl viel mehr als nur die Hand. Aber keine Beweise dafür.

Täter ist schwer vorbestraft, saß ofters in JVA . wegen Körperverletzung, Diebstahl, betrug etc.pp

Täter wird alles abstreiten und verdrehen. Er will auf Therapie statt Knast hinaus. Wird alles auf Drogen und Alkohol schieben.

Aber die tat war kein Affekt, sondern geplant! Opfer wurde in falle gelockt und zusammen geschlagen.

Und mit Messer verletzt.

Täter hat noch weitere verfahren offen , Diebstahl , Betrug , Drogenanbau usw

Er hat keinen job aber eine meldeadresse im obdachlosen Unterkunft.

Was meint ihr. Kommt er endlich in JVA oder schafft er auf 35er raus also therapieplatz , 6 Monate und dann freier Mann.

UPDATE: !!!!! VERHANDLUNG WAR GESTERN 06.07.18 FREITAG

Staatsanwalt forderte 2Jahre 6Monate Haft

Richterin urteilte mit 2Jahre 3Monate.

Sein Anwalt ist direkt in Berufung gegangen, er will auf 2Jahre kommen damit es auf Bewährung ausgesetzt werden kann....

Ich bin enttäuscht, was für lasche Strafen intensiv Straftäter bekommen. Und dass man durch Berufung die Haft aufschieben kann. Bzw evtl noch Bewährung gibt. Unglaublich!!!!!

denkt ihr, das Landgericht wird mit der Strafe auf 2 Jahre oder weniger runter gehen?

Eine komplett neue Verhandlung dauert jetzt bestimmt auch wieder Monate. Ich bin echt enttäuscht. Wieder warten warten warten. Seit 2,5jahren geht das so.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?