Feuerwehreinsatz

5 Antworten

Leider kein Scherz. Wenn man Benzin oder Öl verliert und der Schuldige ausgemacht werden kann, muß dieser den Einsatz und das Bindemittel zahlen. Ist mit 140 Euro aber noch günstig - war wohl keine lange Strecke, die abgefahren werden mußte? Hast Du keinen Fleck gesehen, als Du losgefahren bist?

Zahl die 140 Euro und sei froh das es nicht mehr kostet, dir wurde auch kein Benzin geklaut, sondern im Rahmen der Gafahrenabwehr eine mögliche Umweltverschmutzung verhindert.

Ich mußte tatsächlich zahlen. Nach hitzigen Diskussionen mit einem unfreundlichen beamten. ich liess mich zum Chef durchstellen und der erklärte mir alles in Ruhe. Ich hab dann gezahlt, weil mir ja eh nix anderesübrig blieb, aber eine rechheit war es trotzdem. Ob die haftpflicht gezahlt hätte weiß ich nicht. Kann ich mir nicht nvorstellen und hatte es auch nicht probiert.

Nicht mind 2 Wagen. War 1 Wagen. Und ja , Feuerwehr ist direkt um die Ecke. Ich find das gar nicht billig. Mein Wagen hat ja gar kein benzin mehr verloren. Stand da ja schon 24 Stunden. Und wer beweist mir überhaupt das es von meinem Wagen kam? Ich hab keine beweise gesehen das es von meinem wagen kam. Normal wäre gewesen bei mir anzurufen, dann hätt ich da Sand drüber gekippt und fertig. Alle 100 meter ist hier irgendwo ein Benzin oder Öl Klecks auf der Strasse, kommt doch nicht immer die Feuerwehr. Das muß jawohl derjenige zahlen der angerufen hat, da keine Gefahr vorlag.
Die haben auch noch den mülldienst geholt der den sand wegfegt, am besten komtm da auch noch ne 100 euro rechnung fürs wegfegen...

Sei froh das es nicht noch teurer geworden ist. Stell Dir vor, das Benzin wäre bei deinem parkenden Auto weiterausgelaufen und jemand hätte eine Zigarettenkippe zufällig auch noch dort hin geworfen, dann hättest unter umständen kein Auto mehr....

Was möchtest Du wissen?