Fast vom Busfahrer angefahren?

5 Antworten

So wie ich deinen Beitrag lese, bist du als über die grüne Ampel gehender Fußgänger von einem abbiegenden Bus angefahren worden, dessen Fahrer mit Bus einfach abgehauen ist. 

Gehe zur Polizei und erstatte Anzeige gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung und Unfallflucht. Stelle Strafantrag. 

Verlange Schmerzensgeld und Ersatz der Behandlungskosten, bzw. teile den Vorfall deiner Krankenkasse mit. 

Auch wenn hier der ein oder andere User meint, dass das nichts bringe zur Polizei zu gehen, es bringt sehr viel, einmal für dich und einmal nichts Angenehmes für den Busfahrer.

Ja, für den Mittelfinger könntest du ihn anzeigen, je nach dem wie schwer dein Arm verletzt ist auch für das anfahren. Du musst es eben nur glaubwürdig beweisen können.

Ich habe einen Zeugen von dem ich auch seinen Ausweis fotografieren durfte. 

Schadensersatz bedeutet, dass ein Schaden entstanden ist. Dir ist keiner entstanden!

Deine Beschreibung ist wirr! 

Auf jeden Fall gilt, dass du auch aufpassen musst, damit ein Unfall verhindert wird. Das hat der  Busfahrer gemeint!

Man trottelt nicht einfach über eine Straße!

Und jetzt ab in die Schule!

Heute ist keine Schule ;)

Mir ist kein großer Schaden Gott sei Dank entstanden aber ich habe leichte Schmerzen am Arm und an der Schulter, und ich habe aufgepasst in dem Sinne, gewartet bis meine Ampel grün.

Ich bin berufstätig und gehe nicht mehr zur Schule ;)

Fast angefahren,da erübrigt sich doch alles.Du könntest Dich beim Vorgesetzten beschweren.Ich denke,vertane Liebesmühe.Verletztengeld,Schmerzensgeld,also mit" fast angefahren "passt da etwas nicht.Wenn Du verletzt wurdest und daran nicht (auch) Schuld bist,kannst Du eine Klage einreichen.Natürlich.Dann aber muß Dich der Bus erfasst haben,angefahren haben.^^ Beste Grüße

Ich wurde am Arm und an der Schulter getroffen von dem Busfahrer habe einen Zeugen der mir seine Personalien gegeben hat und sitze nun beim Arzt für einen Attest.

@Maiglocke50

Dann musst Du noch lernen präzise einen Vorfall zu beschreiben.

Gesetz dem Fall es war so...Er bekommt eine Strafe,sagen wir mal Körperverletzung und Fahrerflucht.Du bekommst aber kein Schadensgeld,wie du dich ausdrückt. Was du hier eindeutig versuchst ist dich zu bereichern.Du schreibst selber du hast keine Schmerzen.Also ist klar du bekommst kein Schmerzensgeld.Aber beschweren kannst du dich,damit nicht der nächste Fußgänger angefahren wird. Versuche es besser zu machen,als er.Mache deinen Job besser,als er.

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass ich KEINE Schmerzen habe sondern ein leichtes Ziehen am Arm und an der Schulter weshalb ich auch gerade bei meinem Arzt sitze, mein Ziel ist es nicht mich zu bereichern sondern geht es mir um meine Rechte und um seine Pflichten. 

@Maiglocke50

Sorry ein Ziehen sind keine Schmerzen,das haben wir Frauen jeden Monat

@Hundefreund1966

Körperverletzung heißt,dein Körper wurde verletzt,nicht berührt.Aber das er bei einer grünen Fußgänger Ampel zu warten hat und zwar auf jeden der dort rüber geht,ist wohl klar.Das er dich weder berühren noch beschimpfen darf ist auch klar.Aber ein leichtes Ziehen,als Körperverletzung jetzt hinzustellen,ist total überzogen. Die Polizei nimmt aber die Anzeige wegen Beleidigung auf.

Was möchtest Du wissen?