Falsche Adresse des Vermieter im Mietvertrag was tun?

5 Antworten

Hallo... Ich habe zb das Problem, habe einen Mietvertrag unterschrieben zum 1.8. 18mit einem jahresmietvertrag.. Dort steht eine Adresse vom Vermieter drin, wo er aber seit 2016 nicht mehr wohnt. Er wohnt in einer ganz anderen Stadt.. Habe ich allerdings leider erst heute durch Zufall erfahren.. Ich möchte eigentlich jetzt eher aus dem Mietverhältnis ausscheiden, weil das Vertrauen weg ist.. Seit dem 31.1 bekomme ich die Vermieter nicht mehr ans Telefon und auf Emails reagieren die auch nicht....

du schreibst die Kündigung genau an die angegebene Adresse, am besten per Einwurfeinschreiben, damit gilt das Schreiben als zugegangen. Alles andere hat dich nicht mehr zu interessieren.

Die Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Dann müssen die Eltern Ihm die Kündigung geben.

Supi danke !

@Nicole150679

oder frage die Eltern nach der aktuellen Adresse

@peterobm

Hab ich die rücken sie nicht raus

@Nicole150679

DANN ist diese Adresse für dich seine aktuelle Meldeadresse.

Was hat denn deine Kündigungsfrist mit der Adresse des Vermieters zu tun? Du hast dort 4 Jahre gewohnt, also hast du auf jeden Fall einen gültigen Mietvertrag.

Wenn der Vermieter inzwischen ungezogen ist, stimmt seine Adresse ja auch nicht mit der in deinem Vertrag überein.

Das ist mir schon klar das der mietvertrag gültig ist! Ich Frage deshalb weil mein Vermieter vor mir in dieser Wohnung gewohnt hat und trotzdem die selbe Adresse im Mietvertrag angegeben hat obwohl er nicht mehr dort wohnt! Und entschuldige bitte ich bin zum ersten mal in so einem Forum wenn ich es wüsste müsste ich hier nicht fragen!

Die Adresse im Mietvertrag ist völlig egal, der Mietvertrag ist gültig und Du musst die Kündigungsfrist einhalten.

Das der mietvertrag gültig ist kein Thema halte auch die frist ein der Kündigung aber was wenn er sagt er akzeptiert sie nicht weil sie nicht an seine meldeadresse gegangen ist?

@Nicole150679

da du keine aktuelle Adresse hast, nimmst die, oder erfragst die von den Eltern.

@Nicole150679

Dann hat er bestimmt einen Nachweis, dass er euch seine neue Adresse mitgeteilt hat. Wenn nicht, sein persönliches Pech.

@Nicole150679

oder fragst auf dem Einwohnermeldeamt nach der Adresse, Sie müssen Sie dir geben - berechtigtes Interesse.

@Nicole150679

Es ist Sache des Vertragspartners, euch seine aktuelle Adresse mitzuteilen. Wenn er das nicht tut, gehen Nachteile zu seinen Lasten.

das spielt genau keine rolle, gar keine

der vertrag ist ganz normal gültig, mit kündigungsfrist etc

Ok ! Aber wie verhält es sich wenn zb ich die Kündigung schreibe und per Einschreiben rückschein absende und sie bei seinen Eltern ankommt ! Ist sie dann gültig die Kündigung? Ich will nur nicht das er nacher kommt und sagt die ist ungültig weil sie nicht an seine meldeadresse gegangen ist!

@Nicole150679

EINWURFEINSCHREIBEN, nix mit Rückschein.

@peterobm

Sollte ich nicht für mich sicher gehen das sie das schreiben bekommen haben?

@Nicole150679

wenn er bei dir wohnt ist am allerbesten einfach ein zeuge

der zeuge kennt inhalt des briefes und sieht, wie du genau diesen brief bei ihm einwirfst

das lässt du dir direkt auf einer kopie der kündigung von dem zeugen unterschreiben

datum und dann zb

inhalt gelesen und verstanden, einwurf beim empfänger beobachtet, günter grass 12.12.1912

auf einer kopie des schreibens

das ist das allerbeste, besser als einschreiben, als alles

solange du die richtige adresse nimmst, aber da kannst ja die aus dem mietvertrag nehmen

@Nicole150679

gerade hier: da er nicht mehr hier wohnt, kann er den Empfang nicht bestätigen und in Empfang nehmen. Damit wird in den Briefkasten eine Benachrichtigung eingeworfen; Die Eltern oder Er holt das Schreiben nicht ab. Der Brief geht spätestens nach ca. 7 Tagen an dich zurück. KEINE Kündigung erfolgt.

@peterobm

deshalb zeuge mit der richtigen adresse, kostet erst mal kein geld und ist supercool

Was möchtest Du wissen?