Einkommensnachweis - ohne eigenes Einkommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das sind alles Einkommen, es muss ja nicht Gehalt sein.

Sorry, aber ich als Vermieter würde das nicht anerkennen. Wenn Du allerdings eine Bürgschaft der Eltern für die Mietzahlung bringst - schon eher. Wie hoch ist denn die Miete ?

Unterhalt und Kindergeld wird in der Regel NICHT als Einkommen gewertet..hast du das mit dem Vermieter bereits besprochen? Und nein du brauchst für den 450 € Gehaltsnachweise damit der Vermieter auch sehen kann dass du wirklich angestellt bist und das ohne Befristung (wär ja doof wenn da zb steht du bist ächsten Monat da nicht mehr angestellt) die 450 € zahlungen auf deinem Konto könnten ja sonst einmalige Zahlungen gewesen sein, zb Ferienbeschäftigung. Vertrag wird auch kritisch denn du könntest ja schon in der Probezeit geflogen sein. Aber frag doch einfach im Zweifel nach ob es ausreicht

Wenn der Vermieter Unterhalt und Kindergeld anrechnet sollten die Kontoauszüge genügen.

Kindergeld, Unterhaltszahlungen - das sind doch Zahlungen, die für die Kinder gedacht sind und nicht für die Miete. Einkommensnachweis ist eine Gehalts/Lohnabrechnung einer festen Anstellung.

Hast du denn keinen Steuerberater, der dir das professionell machen kann? Das käme auch seriöser rüber denk ich.

habe ich zufälligerweise nicht ;)

Warum Steuerberater? Mit Steuern hat das ja wohl absolut nichts zu tun.

@Ernestine178

Mit Steuern nicht aber mit ihrem genauen Einkommen, welches sie vorlegen muss. Nach Möglichkeit "einfach" zu lesen für ihren künftigen Vermieter.

@Ernestine178

Ein Steuerberater erstellt auch Auflistungen über Vermögens und Einkommensverhältnisse!

@Kirschkerze

Dafuer waere er mir viel zu teuer. Und jemand, der vom Unterhalt der Eltern lebt, wird sein Vermoegen noch selbst ueberschauen koennen.

@Kirschkerze

und um genau das geht´s.

Was möchtest Du wissen?