Duschkabine in neuer Wohnung tauschen

Dusche Drehtür an Seitenteil - (Dusche, Kabine)

3 Antworten

Dieses Luxusteil dürfte mit Demontage und Montage leicht auf 2500 Euro und mehr kommen. Das wäre deine Miete für wieviele Monate?

Warum sollte der Vermieter das einbauen? Es gibt auch Duschen für erheblich weniger.

Es ging nicht darum, ob Sie es macht sondern ob es möglich ist. Ich will die Dusche natürlich selbst kaufen. Sie soll sie nur einbauen.

@EineFrage118

Einbauen kann mann es, es ist die Frage des handwerklichen Aufwandes.

Ja,das geht,wende Dich an ein Sanitärfachgeschäft,aber billig ist das Teil nicht.

Musst du mit der Vermieterin reden , ich gehe davon aus das sie das nicht machen wird weil Glastüren um einiges teuer sind , du musst Ca 1000-2000 Euro rechnen ... Wenn du das selber zahlen willst wird die Vermieterin sicherlich einverstanden sein , aber denke nicht das sie die Kosten übernehmen wird den so eine Plastik schiebetür kostet ab 80 Euro .

Na wenn sie dann genau so aussehen wie auf dem Foto dann ist doch top , frag deine Vermieterin weil du leider ohne ihre Zustimmung nichts machen darfst und frag ob sie die Kosten übernimmt und wenn ja dann bestell die Duschkabine hoffe sie sieht genauso so auf wie auf dem Foto .

Austausch der Duschkabine durch den Vermieter

Unsere Duschkabine ist defekt. Eine Rolle der Falttür ist herausgesprungen und ist nach Sichtung eines Fachmanns nicht so einfach wieder einzubauen. Die Hausverwaltung entschied dann den Austausch der Duschkabine, weil eine Reperatur angeblich zu teuer wäre. Die Duschkabine ist eine Spezialanfertigung mit Sondermassen.Die alte Duschkabine war daher schon teuer und sehr hochwertig mit Sicherheitsglas und in der Farbe weiss. Die Hausverwaltung versprach uns, eine gleichwertige Duschkabine anfertigen zu lassen und einzubauen. Wir wiesen nochmal darauf hin, dass wir wieder wie bisher eine weisse Duschkabine erhalten möchten. Nun wurde die neue Kabine angeliefert, die Monteure demontierten dei alte Duschkabine und wir erfuhren, dass eine Aluminiumfarbene Duschkabine angefertigt wurde. Als 2. Manko war die Duschkabine falsch vermessen worden und ist zu lang. Der Hausverwalter entschied nach langem hin und her mit den Monteuren, die falsch vermessen haben, dass die Dusche doch eingebaut werden soll und dafür der Fliesensockel umgebaut werden soll. Optisch wird es nicht schöner und nach Kundigmachung zur Duschkabine im Internet ist die alufarbene günstiger als die weisse. Der Hausverwaltung täte es angeblich Leid, uns nicht über die Farbauswahl informiert zu haben, aber jetzt ist die Dusche nun mal da und kommt trotzdem rein. Und günstiger wäre die alufarbene angeblich auch nicht als die weisse und generell wird nur noch alufarben eingebaut. Haben wir als Mieter gar kein Mitspracherecht, selbst wenn wir den Farbaufschlag selbst bezahlen würden, damit wir den gleichen Wohnkompfort behalten wie zuvor? MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?