Darf man Zeitung am Straßenrand mitnehmen?

3 Antworten

Also ja das ist Diebstahl, ich selber Trage auch aus, deswegen ist das auch sehr Asozial, denn wir sind die Geschädigten, den wenn wir dann als beispiel eine zu wenig haben und dann das haus keine bekommt, können die das melden und wir müssen das ersetzten. Aber an sich es ist ein Diebstahl wie jeder andere, der auch angezeigt werden kann, da das nicht deine Sachen sind oder an dich weitergegeben werden. Lg😊

Ja, es wäre Stehlen. Die Bündel sind immer genau abgezählt, also eine bestimmte Anzahl drin. Nimmt einer einfach so welche raus, fehlen sie dem Zusteller und die Kunden, die das Abo bezahlen bekommen keine.

Und das alles nur, weill du zu geizg bist, deine Zeitungen zu bezahlen.

Klingt ja nach sehr fundiertem Wissen

@chuchu1403

Klar, ich weiß, dass man Dinge nicht einfach mitnehmen darf, wenn sie einem nicht gehören, weil das Stehlen ist. Ich weiß auch, dass man Zeitungen nicht für lau bekommt, sondern diese i.d.R. abonniert (also bezahlt) werden. Das bedeutet, dass Menschen dafür zahlen, eine bestimmte Zeitung regelmäßig nach Hause zu bekommen. Das heißt also, dass einer der Abonnenten seine Zeitung nicht bekommt, wenn jemand sie aus dem Bündel nimmt, in dem sie enthalten ist.

Also ich war Zeitungsausträger und naja kennst du das, wenn ein fremder hund in das revier eines anderen hundes geht und dann da dran pinkelt oder den Knochen stehlen will.. naja mit dem was du da vor hast.. genau das würde ich da empfinden..

Aber nun gut zu deiner frage: die werbung etc ist da unsortiert. Wenn du dich nur für die Zeitung interessiest dann hol nur die und meistens bekommen die Austräger auch mehr Zeitungen als nötig.

Was möchtest Du wissen?