Darf man fremde KFZ berühren? Also z.B. auf die Motorhaube setzen?

5 Antworten

Ganz ehrlich! Ich weiß nicht wie man auf sowas kommt!

Ich habe beides schon erlebt. Einmal saß jemand mit dem Arsch auf der Haube und mit den Schuhen auf der Stoßstange. Da derjenige nicht wusste, dass es mein Auto war und er mit 9 Leuten am Platz war, Polizei gerufen, Anzeige!

Auch das über die Motorhaube "Streicheln" geht oft nach hinten los!

Wenn der Wagen nicht sauber ist, zieht man mit jedem mal wenn man mit dem Finger drüber fährt Kratzer ins Auto. Hab ich Aktuell auch wieder quer über die ganze Haube. Je nach dem wie das Auto gerade im Licht steht, sieht man das volle Kanne!

Ich kann nicht verstehen warum man die Drecksfinger nicht von sachen anderer Leute lassen kann!

So Leuten würde ich am liebsten die Lunge durch den Arsch ziehen!

auf die Motarhaube setzen könnte ja schon einen Schaden hervorufen. Berühren äre da dann schon ein anderer begriff.

Mal liebevoll über die Haube des erträumten Ferrari streichen dürfte OK sein. sich auf die Haube platzieren dürfen, so wie ich Ferrarifahrer kenne, nur hübsche junge Frauen in Bikinis.

Wenn nichts beschädigt wird, kann Dir das niemand verbieten. Allerdings, darfst Du niemanden behindern, der wegfahren will.
Es gab mal einen, der ist über Autos gelaufen, die auf dem Bürgersteig standen. Da er keine Beschädigung wollte, wurde er nicht wegen Sachbeschädigung verurteilt. Den angerichteten Schaden, musste er natürlich begleichen.

Auf die Motorhaube gehört nicht zum "Berühren". Das Blech wird aus Kostengründen sehr dünn gemacht. Das gibt ne Delle. Berühren, hieße folgenlos. Das ist erlaubt.

Letztendlich ist es aber so, daß Du rechtlich erst zur Verantwortung gezogen werden kannst, wenn etwas beschädigt wurde. Ansonsten kannst Du aber weggejagt werden. Das ist, wie mit dem Waffeleisessen in der Eisdiele. Es ist oftmals nicht erlaubt, aber nicht strafbar.

Was möchtest Du wissen?