Darf Jäger einfach schießen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Darf er NICHT ! Unter gar keinen Umständen ! Er hat die Pflicht zu allergrößter Sorgfalt daß bei Ausübung der Jagd keinerlei Gefährdung für die Bevökerung, z.B. Spaziergänger im Wald verbunden ist !!! Andernfalls muss jeder Schuss unterbleiben. Und dieses Gemotze und unangebrachte Belehren von dem besagten Typen ist auch völlig daneben. Wenn Menschen im Wald sind ist eben Schluß mit Jagd, Punkt, Aus, Fertig, Basta ! Das allgemeine Erhohlungsrecht in der Natur steht deutlich über dem Recht auf Jagdausübung für einen Einzelnen, den Jagdpächter in der Regel, der sich hier wieder mal wie ein Grundbesitzer aufspielen möchte der er nicht ist und selbst dieser hat die Bevölkerung in Wald und Flur ohne wenn und aber zu dulden. Du kannst Dich z.B. bei der Unteren Jagdbehörde (Stadtverwaltung, Landratsamt) beschweren. Diese Typen sind ein gewaltiger Image-Schaden für die Jagd und die zuverlässigen Jäger und sollten entsprechend gemaßregelt werden !

Du darfst spazierengehen . Je nach Bundesland besteht ganzjährig anleinpflicht fuer Hunde. Es gibt Landeswaldgesetze in denen steht, dass das Betreten des Waldes ab einer bestimmten Uhrzeit auf eigene Gefahr geschieht. Die Reaktion des Jägers kann man auch sehr positiv interpretieren: er Macht Dich auf eine bestimmte Gefahr aufmerksam. Wissentlich stoeren darfst Du die Jagdausübung nicht, das ist nach Bundesjagdrecht verboten, das gilt fuer alle Bürger. Ansonsten "ballern" wir Jaeger nicht " einfach in der Gegend rum", sondern sind in der Regel umsichtig und vorsichtig. Und wenn hier immer behauptet wird, wir wuerden einfach so aus Spass Haushunde abschiessen , so ist das auch falsch. Nur wenn ein Hund nachweislich 200-300 m von befriedeten Gebieten wildert ist das erlaubt. Und glaub mir, es tut keiner gerne.

Danke für Deine nette Antwort. Ich glaub Dir das Du vernünftig jagst. Aber sag mir ehrlich warum werden z.B. Katzen abgeschossen. Keine Katze kann Wild ernsthaft gefährden. Sie sind höchstens auf Mäusejagd. Und auch Hund gefährden Wild nicht ernsthaft. Das wäre die absolute Ausnahme. Und Wild hetzen, sorry, das tut ihr Jäger auch. Es gibt NIE einen Grund eine Hund oder Katze abzuschießen. Man kann immer an die Besitzer herantreten!

@ninak

In der freien Natur ist selbst eine kleine Verletzung ein Todesurteil. Und Katzen jagen bisweilen nicht nur Mäuse sondern auch Singvögel bodenbrüter und Kaninchen. Unsere kam letztens beispielsweise mit nem Mauswiesel um die Ecke. Katzen jagen nicht nur Mäuse sondern auch sehr viele Niederwild Arten. Aber ich denke die wenigsten würden wirklich auf Katzen anlegen. hoffe ich...

Was heißt "rumballern"? Der Job eines Jägers ist es nunmal, jeden Abend kurz vor Dämmerung in seinem Hochsitz zu sitzen und Wache zu halten, ob ein Rehwild vorbei kommt.

Natürlich muss ein Jäger aufpassen, allerdings kann eine Kugel immer mal wieder die Laufbahn verlassen. Zudem springen Spaziergänger gerne mal bei Dämmerung aus dem Gebüsch oder Wald und genau da kann der Jäger von seinem Hochsitz auf die andere Feldseite schießen wollen, wo du die Linie kreuzt. Das ist insbesondere für Fahrradfahrer hoch gefährlich, die mir einer schnellen Geschwindigkeit aus dem Wald schießen.

Ich rate dir dringlichst, deinen Hund an die Leine zu nehmen, da ab Dämmerung die Rehe rauskommen. Alle Hunde springen generell dem Reh nach, um es niederzuziehen, was dann Wilderer bedeutet und der Jäger ist dann verpflichtet, den Hund zu erlegen, um das Reh zu schützen. Ein Biss in den Bein des Rehs ist das Todesurteil für das Reh. Leider sind alle Spaziergänger so unvernünftig und meinen, ihren Hund auf dem Feld abzuleinen.

Es ist jetzt Jagdsaison - trage eine entsprechende Weste und sorge dafür, dass dein Hund auf den ersten Blick gut als solcher erkennbar ist. Angeleint sein sollte er ohnehin um diese Uhr- und Jahreszeit. Ich nehme an, dass irgendwo auch ein Aushang mit den Jagdzeiten hängt, den aber (wie so häufig) kaum jemand liest ...

Nein hier hängt nichts, ist ja landwirtschaftliches Gebiet. Und mein Hund läuft frei, da er immer dicht bei mir bleibt.

@ninak

Tja, weil er grad losballern wollte, ich um die Ecke kam und er mich grad noch so gesehen hat!

Natürlich darfst Du um diese Zeit spazieren gehen.

Der Jäger hat die notwendige Sorgfalt zu bewahren, bebvor er einen Schuss abgibt. Wenn dass Schusslicht nicht mehr ausreicht, um das Ziel und vor allem den dahinterliegenden Kugelfangraum zu überblicken, darf er nicht mehr schiessen.

So die Theorie. Bei uns wurde letzte Woche ein morgendlicher Spaziergänger "versehentlich" erschossen, weil der Jäger ein Wildschwein wähnte. Auch Pilzesammler oder Holzklauber traf es schon.

Deshalb ist zur Jagdzeit auffallende Kleidung sehr sinnvoll.

@adavan

Na adavan, ist mal wieder Märchenstunde angesagt?

@Terrier74

Das mit dem erschossenen morgentlichen Spaziergänger ist leider bitterste Wahrheit. Unfassbar, daß manche Schießer, Jäger kann man da nicht mehr sagen, auf's geradewohl losschießen, ohne eine Spur von Ansprechen. Das ist durch nichts zu entschuldigen ! Damit der Image-Schaden für die Jäger begrenzt bleibt, hoffe ich daß dieser grobfahrlässige Totschläger dafür streng betraft wird und zeitlebens keinen Jagdschein mehr in die Hand bekommt.

@PrinceCharming

Es ist des Jägers höchst' Gebot - was er nicht kennt schießt er nicht tot !!!

Was möchtest Du wissen?