Darf ich jmd schlagen wenn er aggressiv auf mich zugeht?

5 Antworten

Naja so jemanden würde ich unsanft mit einem kurzen Griff oder Wurf auf dem Boden fixieren (Schwarzgurt im Aikido). Sollte er sich nicht beruhigen könnte es halt passieren das er sich ein Gelenk bricht oder den Arm auskugelt... nicht mein Problem 🤔

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Rein theoretisch kannst du zuschlagen, sobald du dich bedroht fühlst. Dem Richter dann aber zu erklären, warum du der etwas breiteren Frau, welche offensichtlich nur eine Laufstörung hat, eine reingeballert hast - liegt an dir.

Immer erst darstellen, dass du dich bedroht / belästigt fühlst und zur Gegenwehr bereit bist. Im Optimalfall dem Gegenüber auch einfach ausweichen und auf die vermutete Gewalthandlung warten. Aber sicher nicht random vermuten, yo alles klar, der Türke da will mir was, und dann drauf losgehen, obwohl er auch nur'n miesen Tag hatte.

Notwehr §32 StGB: Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Gegenwärtig bedeutet: bevorstehend, stattfindend und andauernd eines gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriff.

wehren darf man sich immer in gleichem Maße wie man angegriffen wird. Greift dich jemand mit Worten an ist es ratsam einfach gar nichts zu tun. Greift dich jemand mit schubsen an, kannst du ihn auch körperlich auf Abstand bringen, aber nicht heftig verprügeln. Schlägt jemand zu, kannst du auch zuschlagen, aber nur solange wie es nötig ist um den Angriff abzuwehren.

"wehren darf man sich immer in gleichem Maße wie man angegriffen wird." Genau das ist nicht der Fall. Notwehr kennt keine Güterabwägung. Man darf das objektiv mildeste Mittel wählen, dass den Angriff sicher beendet.

@kayo1548

es ist aber sicher nicht angebracht auf eine Beleidigung mit Schlägen zu reagieren.

@Sanja2

Ob es angebracht ist oder nicht ist sicher eine subjektive Auslegung. Juristisch ist es durchaus möglich je nach Situation

Steht in § 32 (2) StGB

Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Dazu gehören Beleidigungen und auf dich Zugehen ganz sicher nicht.

Beleidigung ist ein Angriff auf die pers. Ehre und diese ist notwehrfähig.

Ob ein Zuschlagen erforderlich ist den Angriff zu beenden ist natürlich eine andere Frage.

@kevin1905

vor allen Dingen dürfte auch die Gegenwärtigkeit ein Problem sein. Gab allerdings schon Urteile bei denen sich jemand gegen eine Beleidigung mit einer Ohrfeige o.ä. gewehrt hat und der Richter das als Notwehr angesehen hat.

Was möchtest Du wissen?