Darf ich (15) zu meiner Schwester (27) ziehen?

5 Antworten

Deine Eltern haben bedingt durch die Personensorge auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich. Ich nehme mal an, dass sie trotz Scheidung die gemeinsame elterliche Sorge behalten. Das heißt, sie entscheiden letztendlich, wo du dich aufzuhalten hast. Wenn deine Eltern deinen Plänen jedoch zustimmen, kannst du zu deiner Schwester ziehen. Jedoch könnte es dann, bedingt durch die Entfernung Probleme hinsichtlich der Unterschriften der Erziehungsberechtigen, der Gesundheitsführsorge für dich etc. geben. Manches kann man mit Vollmachten lösen, anderes nicht. Deshalb können deine Eltern Teile der Personensorge auch an Dritte abgeben. Falls deine Eltern deinen Plänen zustimmen, dann lasst euch einfach mal beim Jugendamt einen Beratungstermin geben, die helfen dir dann weiter, auch welche Teile des Sorgerechts übertragen werden müssten. Auch wird dann geprüft, ob deine Schwester geeignet ist, die Verantwortung für deine Erziehung zu übernehmen.

Also ein vorweg: meine schwester ist durchaus geeignet, da sie selbst schon ein kind großzieht;)das dürfte daher das geringste Problem sein=)

Zum anderen: Wie lange würde so eine Übertragung dauern? Wenn dann würde ich nämlich schon Ende Juni umziehen wollen....

Also ein Schulwechsel und dann noch in ein anderes Bundesland kann sehr problematisch werden und Deinen Abschluß durchaus auch gefährden.

Sprich mit einem Beratungslehrer oder gehe mal aufs Jugendamt - eventuell ist es für Dich besser, wenn eine brauchbare Alternative gefunden wird. Das könnte eine Jugendwohngruppe, aber auch eine Erziehungsstelle sein (also wohnen mit Familienanschluß bei einer Erzieherin o.ä.).

also ich sehe das genau anders, denn ich kann mich durch diese strapazen kaum auf die schule konzentrieren......deshalb möchte ich so weit weg wie möglich.... das hat einer meiner brüder auch so gemacht und ist dadurch maschinenbauingenieur geworden=) alsosehe ich die entfernung durchaus als sinnvoll an

und auf eine solche Erzieherin oder ähnliches kann ich verzichten, da ich ja ja keine defiziete habe oder so...ich möchte schon mit mir vertrauten personen zusammenleben - meiner schwester und meinem neffen

Wenn Deine Eltern ihr Einverständnis geben, kannst Du zu Deiner Schwester ziehen. Sie hat dann auch Verfügungsgewalt (immer die Einverständniserklärung Deiner Eltern und des zuständigen Jugendamtes vorausgesetzt). Ich halte diese Lösung für sinnvoll.

Entweder du musst die Zustimmung deiner eltern haben,oder das Jugendamt davon überzeugen,dass es für dich das Beste ist zu deiner Schwester zu ziehen,bzw.wird das Jugendamt erstmal versuchen deine Eltern davon zu überzeugen zuzustimmen,vorrausgesetzt natürlich,dass das tatsächlich das Beste für dich ist.. Ich finde das übrigens echt toll von deiner Schwester !! Toi,toi,toi...

Hi :)

wende dich ans Jungendamt!!!

gehe mit deienr schwester dort hin & versuch das Sorgerecht für sie übertragen, du hättest gute Chancen das Jugendamt entscheidet immer im wohl des kindes, wenn du es zuhause nicht mehr aushälst wäre das echt eine gute möglichkeit allerdings müsste das Jugendamt auch noch deine Schwester kennenlernen ob sie in der Lage ist sich um ein kind zu kümmern und so...

das dauerd alles, aber am ende wird sich das jugendamt bestimmt für deine meinung entscheiden!!!

VIEL GLÜCK & ERFOLG!!!

LG!!!

Unsinn. Das Jugendamt entscheidet nicht über das Sorgerecht. Ein Gericht entscheidet darüber.

@Sally2809

echt??? aber das jugendamt hilft dir auf jeden fall dabei es kann nicht falsch sein wenn du dich ans Jugendamt wendest!

Was möchtest Du wissen?