Darf der Arbeitgeber Mitarbeiter vergleichen?

5 Antworten

Ja, der Arbeitnehmer darf Mitarbeiter bewerten und vergleichen. Allerdings sollten gleiche Voraussetzungen herrschen, und das ist hier nicht der Fall.

Unfair, aber nicht ungesetzlich.

Sprich doch mal mit dem Betriebsrat, wenn es einen gibt.

für mich hört sich das nicht nach einem Rechtsverstoß an. Der AG darf Mitarbeiter zwar nicht unterschiedlich behandeln aber durchaus unterschiedlich beurteilen. Das Arbeitszeugnis muss natürlich auch neutral formuliert werden, sollte der AG aber der Überzeugung seien, der eine AN war schlechter als der andere, darf das Arbeitszeugnis auch schlechter ausfallen.

Ich denke nicht, dass man es ihm "vorwerfen" kann, aber das nicht erreichen von Zielen oder das langsamere Erlernen wäre für mich als Arbeitgeber durchaus ein Grund jemand anderen für eine Stelle zu verwenden...

Insofern finde ich den Vorwurf das falsche Mittel aber auf Leistung zu achten darf und sollte der Arbeitgeber

sowas darf kein AG machen. Denken evtl aber schreiben nich , wo kommen wir denn da hin

klar kann man mitarbeiter vergleichen miteinander, warum auch nicht ? dies ist auch ein sachlicher grund: a ist besser als b...

Was möchtest Du wissen?