Blitzeinschlag ins Holzhaus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Holzhaus oder Blockhaus das in den letzten 40 Jahren gebaut wurde, ist - genau wie bei einem Steinhaus - ein Blitzleiter / -schutz - integriert (ansonsten hat da jemand nicht korrekt gebaut). Entsprechend passiert bei einem Steinhaus, Holzhaus, Blockhaus genau das selbe, d.h. an der äußeren Hülle quasi sehr selten etwas und an der Elektrik gibt es zumeist Schäden. Ein massives Blockbohlenhaus (also Blockhaus) ist übrigens schwerer zu entflammen als ein Steinhaus, da Putz, Tapeten, etc. schneller brennen und vor allem komplett verbrennen. Die Blockbohlen sind derart trocken, dass diese normalerweise nur ankokeln und die Tragkraft bestehen bleibt. Daher ist ein massives Blockbohlenhaus auch günstiger in der Gebäudeversicherung als ein Steinhaus. Holzhäuser in Ständerbauweise sind hingegen schneller entflammbar und daher in der Gebäudeversicherung teurer als ein Steinhaus. Siehe hierzu auch [...]

Liebe/r olafschmitz,

Fragen und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene Webseiten zu bewerben oder kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Herzliche Grüße, Ben vom GuteFrage.net Support

Kommt drauf an wie trocken es is. Mit viel Glück brennts nur ein bischen. Mit Pech brennts nieder. Mit extrem viel Glück sieht man nur den Weg des Blitzes (wie bei 2 Bäumen an der Elbe in Hambuich, in den einen schlug der Blitz oben ein und sprang am Knick des Baumes auf den direkt danebenstehenden über, um an dem in den Boden zu wandern).

Gleich vier überflüssige Antworten ! Manchmal ist es also doch besser, selbst mal zu recherchieren ;-) Oh, schon gelöscht, ging aber schnell um diese Zeit.

kannste mich zum lagerfeuer einladen habt ihr marchmellos

Was möchtest Du wissen?