Bewerbung bei der Polizei zurückziehen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau das Einladungsschreiben der Polizei nochmal genau durch - eigentlich müsste die Mail-Addy drauf stehen.

Ansonsten dort anrufen + Mail-Addy geben lassen.

Im schlimmsten Fall musst du halt einen richtigen Absagebrief dorthin schicken ;-)

Danke für das *chen ;-)

Hallo Strobery! Du hast sicher noch die Unterlagen für die Bewerbung mit Antwortschreiben. Die dortige Tel.-Nr. rufst Du an und schilderst die Beweggründe für Deine Rücknahme. Alles Weitere wird Dir Dein Sachbearbeiter sagen. Eine schriftliche Rücknahme ist - so denke ich - dann nicht mehr erforderlich. LG aus Berlin.

Die werden sich bestimmt keine großen gedanken machen, wenn du nicht erscheinst. Sie werden sich denken: Ein Glück, dass der nicht gekommen ist so unzuverlässig wir der ist ; - ) Höflicher ist natürlich eine Absage, egal in welcher Form.

Da würde ich besser die Ablehnung per Brief und Einschreiben machen. Dann hast Du wenigstens einen Beleg, dass Du die Ablehnung abgeschickt hast. Obwohl eine Mail als Brief gilt, sagt das nicht viel. Die Polizei wird wohl zig Mails am Tag bekommen und kann die eine oder andere mal durchrutschen.

  1. ist das keine Ablehnung, sondern eine Absage und 2. schießt man so mit Kanonen auf Spatzen und 3. reicht es, telefonisch den Termin abzusagen, da man eine andere Stelle gefunden hat. Die Telefonnummer steht auf dem Einladungsschreiben, der Sachbearbeiter auch.

Die Polizei wird den Verlust bestimmt verschmerzen können !

Was möchtest Du wissen?