Bereits behobener Wasserschaden bei Wohnungskauf verschwiegen. Was kann man machen?

5 Antworten

Wenn der Wasserschaden von einem ordentlichen Handwerker behoben wurde, ist das ja kein Mangel. Du hast doch wahrscheinlich die Gebäudeversicherung mit übernommen. Da hättest du doch einen Schadensverlauf anfordern können. Bei einem neuen vertrag hättest du den Vorschaden melden müssen.

Da kann aber etwas nicht stimmen. Solche Angelegenheiten werden vom Verwalter geordnet und die WEG bzw. deren Versicherung übernimmt sämtliche Kosten und Lasten und jeder Käufer geht doch zum Verwalter und informiert sich, über das Beschlußbuch, die TE, die Hausordnung, die Rücklage, die Hausgelder, die anfallenden bzw. geplanten Reparaturmaßnahmen, etwaige Gerichtsverfahren und vieles mehr. Da hat sich der Käufer wohl verzockt, oder?

Was bitte ist an einem behobenen Wasserschaden so dramatisch? Nix, weil es die Nutzung der Sache nicht einschränkt.

Daher kannst du auch nichts dagegen machen, sofern alles in Ordnung ist. Weißt du eigentlich, wie viele Millionen Wohnungen schon mal einen Wasserschaden hatten? Fachgerecht behoben ist doch anschließend alles wieder, wie neu.

Wenn du also keinen Schimmel unter dem teuren Parkett hast, weil der Estrich nicht fachgerecht getrocknet wurde, Schimmel an der Wand hast, weil das Mauerwerk immer noch feucht ist, hast du keinerlei Handhabe. Schaden behoben bedeutet dann auch, daß er nicht erwähnenswert ist.

Hallo, danke für deine Antwort. Was würdest du sagen wenn du ein Auto kaufst und sich im Nachhinein herausstellt, das es einen Motorschaden hatte. Argumentierst du dann auch, dass dieser Schaden durch einen Austauschmotor behoben wurde und das Fahrzeug wieder voll fahrtauglich ist?

@AndyLima

Natürlich. Ein neuer Motor ist in diesem Fall sogar ein Glücksfall. Abhängig natürlich vom Alter des Autos ;-)

Du könntest in der Behebung des Wasserschadens auch durchaus eine Wertsteigerung erhalten. Darüber schon mal nachgedacht?

Alternativ kann ich auch durch eine Wertminderung durch einen Schaden an der Bausubstanz Geld verlieren. Denn es wäre mir neu dass ein Wasserschaden eine Wertsteigerung für eine Immobilie darstellt. Da kann man dir nur wünschen, dass du auch eine Wertsteigerung dieser Art für deine Immobilie erfährst...

@AndyLima

Oh, habe ich bereits mehrfach so erfahren. Anders wäre ich ja nicht auf diese Idee gekommen :-)

Zudem bin ich beruflich im Spiel, wenn es um die Beseitigung von Wasser- oder Brandschäden geht. Daher weiß ich nur zu gut, wie eine Wertsteigerung einer Wohnung, oder auch eines Hauses aussehen kann, wenn die Schäden beseitigt werden. Dann werden nämlich auch mal eben Altschäden beseitigt, was im Endeffekt ganz klar eine Wertsteigerung beinhaltet.

Frag am besten mal einen Anwalt, aber ich denke mal das es nix schriftliches gibt wo der Wasserschaden erwähnt wird, also kann der Verkäufer eigentlich viel erzählen das er das gesagt hat, in solchen Verträgen steht meist sowas wie nebenabsprachen und der gleichen müssen schriftlich festgehalten werden, also sollte da schon eine Chance bestehen!!! Viel Glück

Auch dir herzlichen Dank für deine Antwort. Es gab einen weiteren Schaden am Balkon, dieser wurde erwähnt, dort habe ich auch nachgehakt und mir die Rechnungen geben lassen. Ich denke einen Gang zum Anwalt unerlässlich bleiben wird, da der Verkäufer auf meine Bitte nicht reagiert hat diesbezüglich eine Lösung zu finden.

Hallo AndyLima

Ein verschwiegener Wasserschaden kann bei einer Eigentumswohnung sehr teuer sein was schnell zur Zwangsvollstreckung ausarten kann.

Eigentum verpflichtet.

Eine Eigentümergemeinschaft verfügt über eine Teilungserklärung.

Da nicht jeder ein Anwalt sein kann und auch nicht davon ausgegangen werden darf muss solch ein Kaufvertrag Rückabgewickelt werden.

Gruß Ralf

Was möchtest Du wissen?