Beim Radfahren von Hund attackiert, anzeigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Falle einer Anzeige müssen Hund & Besitzer einen Verhaltenstest machen.So wie bei Listenhunden. Da wird geprüft inwieweit der Besitzer,den Hund unter Kontrolle hat.Worauf der Hund aggressiv reagiert usw. Eingeschläfert wird der Hund nicht,aber es kann gut sein das der Hund einen Maulkorb tragen muß.Es kann auch sein,das du Schadensersatz erhälst. Ich habe selber einen Hund(Boxerhündin),aber sowas geht nicht. Der Mann scheint seinen Hund nicht gut unter Kontrolle zu haben,wenn ich lese das er den Hund nicht halten konnte. Mit erschrecken hatte das Verhalten des Hundes,so wie ich es,in der Frage,lese nichts zu tun.

Viele Hunde sehen Radler als Bedrohung.....das mal vorweg. Der Halter muss für den Schaden aufkommen, bzw. ich gehe davon aus, dass er so vernünftig war und ne Versicherung hat. Der Hund wird sicherlich nicht eingeschläfert, es sei denn das Tier hat schon öfter zugebissen. Rede mal mit dem Halter und wenn er uneinsichtig bleibt, dann erstatte Anzeige. Und ich hoffe Dein Tetanusschutz ist noch gegeben, wenn nicht unbedingt auffrischen lassen. Wenn mein Hund beißen würde, dann würde ich von mir aus nen Maulkorb anlegen.

Mach eine Anzeige, den Rest macht die Justiz. Der Hund hat ein gefährliches Hobby.

Das musst du anzeigen. Solche Hunde werden nicht gleich eingeschläfert. Sondern das Herrchen bekommt eine Strafe und muss dir Schadenersatz zahlen. Hoffentlich bekommt er dann auch noch die Aufforderung an einem Hundetraining teilzunehmen. Damit wäre allen geholfen.

Zeige den Hundehalter an. Der ist verantwortlich.

Was möchtest Du wissen?