Bei mir zieht es durch ein Dachfenster

5 Antworten

erstmal würd ich selbst versuchen es dicht zu bekommen. im baumarkt bekommst du dichtungsgummis für fenster und türen. wenn du handwerklich allerdings eher unbegabt bist, vermieter anrufen, problem schildern und um abhilfe bitte. fenster sind vermieter-sache.

Es kommt darauf an, wo es undicht ist. Wenn es nicht richtig eingebaut wurde und es um den Rahmen her zieht, dann sollte das von einem Fachmann nachgebessert werden. Wenn es aber zwischen Flügel und Rahmen zieht, kann man z.B. Dichtungsgummies dazwischen machen. die gibt es fast überall und sind super leicht anzukleben. Dann ist das Fenster wieder dicht. Bei äleren Fenstern kommt das öfter mal vor. Da muss nicht jedesmal sofort ein neues Fenster rein.

Sache des Vermieters, es sei denn du hast in deinem Vertrag eine Klausel, nach der du Reparaturen bis zum Betrag von.... übernehmen musst.

Aber den Vermieter in jedem Fall informieren

hallo raimund, eine solche klausel gibt es nicht, wäre auch unzulässig. es gibt eine kleinreparaturklausel, die aber tats. nur für kleinreparaturen gilt. im mietvertrag muss konkret drinstehn, wieviel für einzelrep. und wieviel im jahr zu löhnen sind. nur wenn beides drinsteht, hat sie bestand. fehlt eine der angaben, ist die klausel unwirksam. für das fenster würde sie aber so oder so nicht gelten. auf alle fälle muss der vermieter informiert werden, das so schnell als möglich, um größeren schaden abzuwenden. das steht auch in der regel im mietvertrag. in diesem schreiben angemessene frist stellen und bei nichteinhaltung ankündigen, dass ansonsten selbst ein fachmann mit der reparatur beauftragt wird und die kosten ab übernächstem monat von der lfd. mietzahlung in abzug gebracht werden. das ist so der gesetzlich vorgeschriebene gang.

Das ist aus der Ferne schlecht auszumachen. Kann von der Erneuerung der Dichtung bis zum Austausch des Fensters alles sein. Ich würde vorweg jedenfalls den Vermieter informieren und Abhilfe erbeten.

Was gemacht werden muß/kann, ist wohl nur vom Fachmann (Dachdecker) zu beurteilen, auch ob es als erneuerungswürdig einzustufen ist.

Melde den Mangel auf jedem Fall deinem Vermieter (am besten schriftlich), damit du nicht Gefahr läufst, dich bei einem hieraus evtl. bedingten Folgeschaden schadenersatzpflichtig zu machen (vor allem hinsichtlich eindringender Feuchte). Meldest du es nicht und du erleidest einen Schaden, kannst du auch keine Ansprüche mehr ableiten.

Wenn dein Vermieter vom Mangel nix weiß, kann er ja auch nichts unternehmen. Also, kurzer Anruf vorab.

Mietminderung bei nassen Wänden

Hallo liebe Ratgeber,

ich habe gerade ein akutes Problem in meiner Mietwohnung. Am 03.12.2014 wurde ein Glasfaseranschluss gelegt. Wie sich heute herausstellte, wurde dabei ein Abwasserkanal beschädigt. Schon Mitte Dezember haben sich erste Schimmelflecken an meiner Schlafzimmerwand gebildet. Zunächst dachte ich, dass ich falsch Lüfte und Heize, habe Heizlüfter an die Wand gestellt, mehr gelüftet und geheizt. Am Montag (12.01.15) hat ein Nachbar bemerkt, dass auch die Außenwand nass ist. Er hat mit einem Feuchtigkeitsmessgerät festgestellt, dass auch die Innenwände nass sind. Ich habe sofort meinen Vermieter informiert, der auch sofort kam und versprach, sich darum zu kümmern. Heute wurde festgestellt, dass der Abwasserkanal beschädigt ist und das Abwasser in die Wand zieht.

Der Vermieter will sich morgen mit dem Ansprechpartner für Glasfaser der Stadt in Verbindung setzen. Wenn der Kanal repariert ist, soll in meinem Schlafzimmer eine Wand erneuert werden. Also die Wand ist isoliert und mit einer Rigipswand verkleidet. Der Vermieter will die Wand und Isollierung entfernen, das Mauerwerk trocknen und dann neu isolieren und verkleiden.

Wie muss ich mich nun richtigerweise verhalten? Eigentlich möchte ich schon jetzt nicht mehr in dem Zimmer schlafen. Die Wohnung hat aber nur zwei Zimmer, sodass ich dann bei Freunden unterkommen müsste. Ab welchem Zeitpunkt habe ich das Recht, die Miete zu mindern und in welchem Umfang? Kann ich ihm auch Kosten für die auswärtigen Übernachtungen in Rechnung stellen? Und die Stromkosten z.B. für die Trockengeräte? Muss ich dem Vermieter etwas Schriftliches zukommen lassen? Gibt es irgendwelche Fristen zu beachten?

Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten!

...zur Frage

Wie viel Mietminderung bei Ruß+Qualm wegen falsch angeschlossenem Kamin? Kaum erträglicher Zustand!

Ich wohne seit Oktober in einer Mietwohnung und es gibt seither nur Ärger, aber nun ist die Wohnung kaum bewohnbar, ich bitte um Rat!
Im November war immer wieder an manchen Tagen, vor allem nachdem ich für 2-3 Tage nicht im Haus war, also die Heizung nicht sonderlich hoch gestellt war und nciht gelüftet wurde, ein beißender Geruch nach verbranntem Holz und Plastik zu vernehmen.
Wie dann der Schornsteinfeger feststellte, wurde im Rahmen der Modernisierungsarbeiten vor meinem Einzug in dem Gebäude neue Gasheizungen angebracht, die ihm nicht gemeldet wurden und daher "einfach so" ohne Fachkundige an einen Kamin angeschlossen wurden. Daraus entstanden dann für mich 2 Probleme:

  1. Die Gasheizung kann nicht genug Luft ziehen, wenn die Raumtüren und Fenster geschlossen sind. Daher darf ich die Raumtüren nicht mehr für längere Zeit schließen und musste extrem viel Lüften.
    (Was zu enormen Heizkosten führte, da die Wohnung durch das lang Lüften immer wieder leicht auskühlte und neu aufgeheizt werden musste und ich die Türen zum Flur und damit zur SEHR undichten Haustür durch die es stark hinein zieht, nicht mehr schließen sollte.)
  2. Viel schlimmer noch als das erste Problem ist, dass durch den falsch angeschlossenen Kamin immer wieder Qualm und Ruß von der untersten Wohnung, die immer noch einen Holzofen haben, in meine Wohnung zieht, da meine Heizung fälschlicherweise am selben Kamin angeschlossen wurde. (Dies ist, wie der Schornsteinfeger erklärte, gar nicht zulässig) In der Winterperiode war es mit Lüften noch halbwegs erträglich, aber jetzt, da ich kaum noch heize, wurde es unzumutbar.
    Der Kamin scheint nicht richtig zu Ziehen, denn statt nach oben hinaus, drückt sich bei schönem Wetter der gesamte Qualm in meine Wohnung, sodass man wirklich vor einer Nebelwand steht, wenn man mal 2 Tage nicht zuhause war. Dies ist eine enorme Geruchsbelästigung und auch im Hinsicht auf meine Gesundheit unzumutbar.

Meine gesamte Kleidung riecht, da ich sie in der Wohnung trockne, als ob ich sie über einem Lagerfeuer aufgehangen hätte.

Der Rauch beist und kratzt in der Lunge. Ich habe noch keinen Experten gefragt, aber auch ein Laie kann sich vorstellen, wie gesundheitsschädlich das wohl sein muss.

Durch Lüften wird es zwar akut besser, da dann zumindest der stehende Qualm abzieht, jedoch kommt dadurch noch mehr Qualm aus dem Schornstein in meine Wohnung, da der Zug [In meine Wohnung=> aus meinem Fenster] besser zu sein scheint als nach oben aus dem Schornstein hinaus.
Man kann dem Rauch richtig zusehen, wie er in dicken Wolken stoßweise aus dem Heizkasten bei mir in meinem Wohnung zieht.

Der Zustand ist eine unzumutbare Belastung!Die Hausverwaltung und der Hausmeister sind kaum zu erreichen und trotz Versprechen sind noch keine Taten gefolgt. Daher möchte ich nun schriftlich eine Beschwerde einreichen mit der Drohung einer Mietminderung, wenn nicht unverzüglich gehandelt wird. Doch um wie viel Prozent?

Ich hielte 30-50% für sinnvoll

...zur Frage

Ersatz blinder alter Scheiben in einer günstigen Mietwohnung - kann Mieter darauf bestehen?

Hallo,

ich habe eine renovierungsbedürftige Wohnung zu einem günstigen Preis bekommen. Bedeutet dieses, dass der Vermieter jeglicher Pflichten enthoben ist?

Ich habe hier bereits mit bescheidenen Mitteln von Sozialhilfe sehr viel gemacht, die Wohnung mit Glück und Helfern auf einen normalen bescheidenen Standard gebracht, dem Vermieter sehr viel Arbeit abgenommen. Er nimmt es alles hin als sei es nichts, und verlangt immer wieder nur Dankbarkeit von mir diese Wohnung bekommen zu haben. Er ist im Irrglauben, die Gemeinde hätte hier für Flüchtlinge alles getan, und diese hätten alle Mängel hingenommen, wie fehlender Waschmaschinenanschluss etc.

Leider musste ich erst später feststellen, dass 3 Scheiben blind sind, eine Balkontür und 2 kleine Scheiben. 1 Dachfenster hier in meinem Büro soll ausgetauscht werden, dieses wollte er machen, aber den Austausch der blinden alten Scheiben bezeichnet er als "Luxus". Diese Scheiben sind aus dem Jahre 1973, sie weisen einen ug-Wert von 3,0 aus. Ist dieses überhaupt noch zulässig? Ich hatte einen Fensterbauer hier, wegen eines Angebots, und der hat ein Angebot gemacht über neue Scheiben mit ug-Wert 1,0, der heute Standard ist, mit dem Hinweis, dass eigentlich die anderen Scheiben auch auf diesen Standard gebracht werden müssen. Ist es zulässig, noch Wohnungen mit Fenstern mit einem ug-Wert von 3,0 zu vermieten?

Nach meinen Infos berechtigt eine einzige blinde Scheibe zu einer Mietminderung von 5 %. Anbetrachts der günstigen Miete habe ich da noch nichts getan, aber wenn sich der Vermieter weiter weigert, hier irgendetwas zu tun, mit dem Argument, dieses sei alles "Luxus", sollte ich da einen Anwalt schreiben lassen? Ein Heizkörper im Flur liess sich nicht ausstellen, und er behauptete einfach, das sei normal, er sei so eingestellt. Gestern war der zuständige Heizungsinstallateur des Hauses hier, und hat den kleinen Regulator im Ventil herausgezogen, und glücklicherweise ist die Heizung dann auch kalt geworden. Das war totaler Schwachsinn, was der Vermieter gesagt hat, ich habe ihn hierüber auch informiert, dass ansonsten die Heizung hätte ausgetauscht werden müssen, und zwar auf seine Kosten, dieses sagte der Installateur. Aber der Vermieter stellt sich auf taub, und zeigt mir gegenüber nicht einmal Respekt. Ich wollte über das Angebot über die Fenster informiert sein, dieses hatte ich mit dem Fensterbauer vereinbart, da ich den Fenstertyp wissen muss, damit dafür noch ein entsprechendes Plissee gefertigt wird, aber nun bleibe ich draussen vor der Tür, und darf das Angebot nicht sehen und bekommen zur Information.

Es ist ein sehr schwieriges Verhältnis, der Vermieter ist ein älterer Franzose.

Wie sieht die Sachlage hier aus, und was kann ich wie am besten durchsetzen?

Danke für gute Antworten!

...zur Frage

Gastherme Junkers. Trotz Reparaturen öfters Fehlerazeige A4. Rechtliche Ansprüche dem Vermieter gegenüber?

Ich wohne in einem 4-stöckigen Mehrfamilienhaus, Mietwohnung, 2. OG, Gastherme Junkers 3,5 Jahre alt in der Wohnküche aufgestellt, Kaminschacht, Abgasrohr 1,62 m lang. Regelmäßige Wartung.

Schon 3 Monate nach der Installation im Januar 2015 habe ich ein ständiges Problem und unzählige Reparaturen: Beim Duschen fällt die Therme öfters nach wenigen Minuten aus, im Winter wie im Sommer, besonders beim windstillen Wetter, oder oft schon ab 24 Grad Außentemperaturen. Ich melde den Fehler beim Vermieter und die Gastherme wird von Gas- und Wasserinstallationsfirma repariert, die diese Therme montiert hat.

Da solche Ausfälle manchmal einige Male pro Woche, manchmal einige Male im Monat vorkommen und ich dann 2-3 Tage ohne warmes Wasser und Heizung auf die Reparatur warten muss, hat mir der Handwerker empfohlen, die Therme in beim Ausfall aus- und wieder einzuschalten. Manchmal ist es hilfreich, manchmal gar nicht, zumal alle Temperatur- und Zeiteinstellungen zurückgesetzt werden bzw. zeitaufwändig erneut vorgenommen werden müssen.

Der Vermieter ist mittlerweile verärgert, als ob ich was dafür könnte. Der Schornsteinfeger verweist auf die Handwerker, die Handwerker kommen zwar zur Reparatur, wohl wissend, dass ein weiterer Auftrag bald wieder kommt. Der Schornsteinfeger sagt, dass das Kaminrohr zu lang ist, 162 cm, und dass auf dem Dach schon irgendeine Vorrichtung montiert wurde, damit es besser zieht. Und dennoch wiederholt sich ständig der Fehler - A4.

Das schlimmste dabei ist, wenn die Therme manchmal nach einigen Stunden, manchmal am nächsten Tag von allein wieder anspringt. Der Handwerker kommt, aber die Therme funktioniert wieder! Dann stehe ich ziemlich blöd da.

  • Ist das normal, wenn man so eine Gastherme in der Wohnung hat und ich soll das weiterhin hinnehmen?
  • Ob und welche rechtlichen Ansprüche habe ich dem Vermieter gegenüber, weil der Fehler nicht endgültig behoben wird?

Danke für Ihre Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?