Autoreparatur auf Ratenzahlung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mich hat auch einmal eine Autoreparatur sehr viel gekostet. Als ich der Werkstatt dann sagte, dass ich das Geld nicht auf einmal aufbringen kann, haben sie von selbst schon gesagt, dass Ratenzahlung möglich ist. Die Verzinsung war dann auch nicht so teuer.

Wenn die Werkstatt eine Bank im Hintergrund hat ,die sich dann auch um die AbZahlungen kümmert sicher,aber ohne wird sich keiner darauf einlassen. Gibt doch nur Streß bei der Rückzahlung.

Ich weiß, dass es bei Otto (Versand) Reifenschecks gibt. Mit denen kann man Ratenzahlung machen. Aber ich würde einfach mal die jeweilige Werkstatt fragen. Ich denke das wird für die nichts ungewöhnliches sein, dass nicht jeder die Reparaturen in einem zahlen kann. Gerade bei größeren Werkstätten dürfte das kein Problem sein.

Ja, viele Werkstätten lassen sich auf Ratenzahlung ein. Da musst Du einfach verschiedene grosse Reperaturketten abklappern und nachfragen.Die grossen machen das eher. Wo ich immer hingehe machen dass viele Kunden. Die bieten für alles Nullprozentfinanzierung.

es ist immer die beste loesung das geld erst dann auszugeben wenn man es hat... durch ratenzahlungen zahlt man nur unnoetig mehr. also wenn du es iergendwie einrichten kannst, dann zahl es auf einmal, oder warte, wenn du aufs auto verzichten kannst ne weile bis du das geld zusammen hast

Was möchtest Du wissen?