Autokauf Händler keine Steuer ausgewiesen?

3 Antworten

Er muss die MWST nur ausweisen wenn in dem Verkaufspreis überhaupt MWST enthalten ist. Wenn das Fahrzeug von einer Privatperson vom Händler angekauft wird, Kann der Händler es nach § 25a UStG (Differenzbesteuerung) versteuern. Somit wird auf deiner Rechnung keine MWST ausgewiesen.

Das hat nichts mit Steuerhinterziehung und Schwarzgeschäft zu tun.

Danke für die Info.

Falls es sich hier um die Differenzbesteuerung handelt, hätte der Händler das nicht im kaufvertrag aufführen müssen ?

@Horst3001

Nein, muss er nicht aufführen. Auf der Rechnung sollte aber der Hinweis stehen

"Versteuerung nach § 25a UStG". Wenn es nicht dort steht, wäre es aber auch egal.

@jbinfo

Nochmal danke für die Antworten.

Ich habe mal einen Blick in den Kaufvertrag geworfen und dort gibt es ein Feld: Differenzsteuer Paragraph 25 welches nicht ausgefüllt wurde.

Also doch ein Problem ?

@Horst3001

Nein, kein Problem. Der Händler hat das Auto gekauft und es dir gegen eine Rechnung verkauft. Wie er das intern mit seinen Steuererklärungen macht, muss dir völlig egal sein. Du kannst aber mal davon ausgehen, du hast eine Rechnung, somit ist es ein legales Geschäft.

Bei der Differenzbesteuerung muss der Händler nur den Gewinn mit 19% MWST ans Fi-Amt abführen. Und glaube mir, gerade bei Autohändlern schaut das Fi-Amt besonders hin.

Da läuft häufig eine Menge schwarz. Er soll dir eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwehrtsteuer ausstellen.

Tatsächlich? Müssen Händler keine Buchführung machen?

@rezziwrezzeB

Natürlich. Aber wenn der Händler das Auto ein paar Tage vorher aus seiner Schwarzgeldschatulle kauft, und ein paar Tage später verkauft und das Geld wieder in seine Schwarzgeldschatulle tut, dann kannst du noch so viel sagen, dass Händler Buchführung machen müssen - wenn er es nicht tut, dann kriegt es keiner mit. Diverse Steuern werden dann natürlich nicht abgeführt.

Nur mal so als Beispiel für einen 1. Googletreffer:

https://www.wp.de/staedte/hagen/autohaendler-muss-fuer-zweieinhalb-jahre-in-haft-id11027050.html

Und wenn er das nicht tut?

der Händler wird für dieses Fahrzeug nur dann eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer ausstellen, wenn der Fragesteller die Mehrwertsteuer zusätzlich bezahlt.

es handelt sich mit Sicherheit um ein Fahrzeug nach § 25a UStG (Differenzbesteuerung).

In Deutschland MUSS der angegebene Verkaufspreis IMMER die MwSt enthalten.

Er hat schlicht das Netto falsch ausgezeichnet.

Erstmal ein Lob an die Verfasser der Antworten. Super wie schnell einem hier geholfen wird!

Eigentlich ist es mir egal was der Händler macht, nur möchte ich keine illegalen Machenschaften unterstützen und werde eine ordentliche Rechnung vorderen / mal mit dem Finanzamt sprechen.

@Horst3001

Wozu? Du bezahlst den Bruttopreis. Was der Autohändler später für eine Steuer an das Finanzamt abführen muss, steht auf einem ganz anderen Blatt.

@rezziwrezzeB

So wie ich deine Antwort verstanden habe hätte der Händler die Mwst ausweisen müssen.

Das für mich hier kein "Gewinn" bei rum kommt ist mir klar. Ich möchte lediglich die Machenschaften (falsche Rechung/Steurbetrug) des Händlers nicht unterstützen.

@Horst3001

Mir scheint, Du weißt nicht, wie die Besteuerung von Unternehmen funktioniert... es ist vollkommen unerheblich, ob Netto = Brutto, das was Du bezahlst, ist automatisch Brutto... und welche Steuer der Autohändler abführen muss, ergibt sich erst mit dem Gewinn den er macht...

@rezziwrezzeB

Wie die besteuerung von Unternehmen funktioniert habe ich grob im Kopf, jedoch bin ich nicht mit Besonderheiten vertraut (Differenzbesteuerung) noch ist mir wirklich bewusst wie belege steuerrechtlich aussehen müssen.

Sie muss nicht immer angegeben werden. Z.B. bei der Differenzbesteuerung nach § 25a UStG.

@jbinfo

Der angegebene Verkaufspreis für den Kunden MUSS die Steuer bereits enthalten.

@rezziwrezzeB

Da es sich um Differenzbesteuerung nach §25a UStG handelt, MUSS keine Steuer auf der Rechnung ausgewiesen werden.

dummerweise steckt in dem Fahrzeug aber keine Mehrwertsteuer drin ....

§ 25a UStG, Fahrzeug von Privat oder Kleinunternehmer nach § 19 UStG gekauft, Verkauf OHNE Mehrwertsteuer

Was möchtest Du wissen?