Auszug aus Wohnung: Vermieter verlangt, dass wir die kompletten Tapeten entfernen

5 Antworten

Sollte diese Forderung Bestandteil der Klausel zu Schönheitsrep. sein (lt. MV) , wäre insgesamt die Übertragung auf den Mieter unwirksam. Nun kommt es auf den exakten Wortlaut der Klausel an, ob und was zu tun bleibt. Stelle das hier ein, danach kann exakt abschließend geantwortet werden.

Ich erachte die Klausel bereits jetzt für unwirksam, da gefordert wird, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen. Dass hieße Raufaser, weiß gestrichen. Derlei Vorgabe (Material und Ausführung) ist aber lt. Rechtsprechung unwirksam.

Wenn die Wohnung tapeziert war ist das der ursprüngliche Zustand. Streichen langt also.

kompletten Tapeten entfernen Kann der Vermieter das verlangen

Wieso kopierst du nicht den gesamten fraglichen Text deines Vertrages, wenn du zielführende Antworten erwartest?

Grds. gilt:

  1. Wenn es eine übereinstimmende Vereinbarung in einem individuellen Mietvertrag oder im Übergabeprotokoll ist, ja. Genau das habt ihr ja beide vereinbart :-O

  2. Wenn in einem Formularmietvertrag Schönheitsreparaturen vereinbart sind, kann er zwar nicht Entfernen verlangen, aber Neutapezieren von Papiertapeten oder Neuanstrich von Rauifaser & Co. wenn sie fällig wäre (und danach sieht es aus, wenn sie hinter Möbeln und Bilder dreckig wurden).

  3. Habt ihr die selbst schlampig verlegt, also mit Blasen, Falten, Überlappungen, Anstückelungen oder löst sie sich gar stellenweise ab, wäre dies als Mangel zu beseitigen.

G imager761

Tapetenklausel gekippt: Das sind die Konsequenzen

von RiOLG Günther Geldmacher, Düsseldorf

Die in einem formularmäßigen Mietvertrag enthaltene Klausel, nach der der Mieter verpflichtet ist, bei seinem Auszug alle von ihm angebrachten oder vom Vormieter übernommenen Tapeten zu beseitigen, ist wegen unangemessener Benachteiligung des Mieters unwirksam (BGH 5.4.06, VIII ZR 152/05, n.v., Abruf-Nr. 061462).

http://www.iww.de/mk/archiv/schoenheitsreparaturen-tapetenklausel-gekippt-das-sind-die-konsequenzen-f17497

Nein, du must die Tapeten nicht entfernen. Eine entsprechende Klausel wäre ungültig.

Einen entsprechenden Gerichtsbeschluss hab ich vor einiger Zeit im Finanztest gesehen. Auf die Schnelle hab ich jetzt das hier ausgegraben: http://www.rechtsanwalt-jaehnig.de/seiten/recht_von_a-z.php?id=61&status=show_text

Was möchtest Du wissen?