Anzeige bekommen wegen Veruntreuung der Gelder unseres vaters und Erbunterschlagung?

5 Antworten

Sie haben von der Bank Kontoeinsicht bekommen und fordern nun Geld , da ich nicht alle ausgaben belegen kann und auch nicht möchte .

Allein daran würde ich mich aufhängen denn, hat die Bank dem Gesetz nach korrekt gehandelt?

Ich habe ähnliches erlebt in bezug auf die Geschwister meines Mannes, deren eine Schwester nach gutdünken das Erbe der verstorbenen Mutter anschließend verteilt hat. Ein Bruder hat sich bei der Bank erkundigen wollen und ihm wurde die Einsicht auf das Konto verweigert mit der Aussage, dann müßte er Zivilklage anstrengen.

Zwar nur ein kleiner Teil aus Deiner Frage aber, hat die Bank dem Gesetz zuwider gehandelt, wäre alles andere leichter wohl für Dich zu ertragen???

In etwa kann ich Dein Handeln nachvollziehen, da ich durch meinen Mann auch mitbekommen mußte, wie häßlich sich Geschwister benehmen, wenn es um ein Erbe geht!

Allerdings ist es schon gut 2 Jahre her aber die Datenschutzbestimmungen haben sich ja in letzter Zeit auch sehr verschlimmbessert!

Sieht ganz so aus.

Du bist bei deinem Vater,der pflegebedürftig war,umsonst eingezogen. In eine Wohnung, die die gehört und wofür er dir auch weiter Miete + Nebenkosten gezahlt hat, plus Pflegegeld.

Zusätzlich hast du dir die komplette Rente angeeignet.

Zudem auch alle Sparbücher.

Fast gleichzeitig bist du in die Wohnung deiner pflegebedürftigen Mutter gezogen, die in deiner, von dir an sie vermieteten Eigentumswohnung lebt.

Sie bezahlt die Miete weiter an dich und du lebst auch hier mietfrei.....

Sorry, aber das wird für dich kein gutes Ende nehmen.

oje

Du hast den Kardinalfehler gemacht und das Eigentum deines Vaters mit dem deinen vermengt. Das geht gar nicht. Du weisst genau, dass sie erbberechtigt sind, auch wenn du "es nicht einsiehst". Sprich Buchführungspflicht gegenüber dem Nachlassgericht usw. Ganz schlecht.

Da kannst du nicht mit Aussagen kommen wie ich will nicht.

Letztlich ist dadurch sogar die Frage einer Untreue im Sinne des Strafgesetzbuches zumindest als Anfangsverdacht gegeben.

ich müsste schlimmstenfalls meinen schmarotzenden  Geschwistern die nur ab und an mal da waren , ausbezahlen ??

Hm....denke du hast schlechte Karten.

  1. Du hast Pflegegeld bekommen.
  2. Du hast Sachen aus der Wohnung veräußert, welche in die Erbmasse gehören. Demzufolge hast du dich widerrechtlich bereichert.
  3. Denke, du hast umsonst bei deinem Vater gewohnt.
  4. Da es angeblich kein Testament gibt, ist keiner der Kinder / Geschwister vom Erbe ausgeschlossen. Heißt, jeder bekommt den gesetzlichen Anteil.
  5. Da du alleinige Vollmacht hattest und im Testament - welches nicht existiert - nichts vereinbart wurde, hast du gegen § 181 BGB ( Insichgeschäft ) verstoßen.

Du hast Gelder ( Rente ) veruntreut und dich bereichert, zu Gunsten der Geschwister. Wenn du Pech hast, wird das als strafbare Handlung ausgelegt.

die Wohnung ist mein Eigentum .Mein Vater hat als Mieter darin gewohnt . Die Miete ( Warmmiete ) 600 € hat er mir immer bar gegeben. Es gibt auch keinen Mietvertrag .Ich kann nicht nachweisen wie viel Miete er gezahlt hat an mich. Meine Geschwister behaupten nun , das er dann eben umsonst bei mir gewohnt hat . Ist doch wohl logisch das ich das nicht machen konnte

@perrystreet

Die 600 € müssen ja irgendwo her kommen, denke vom Konto. Da du Kontovollmacht hast bist du verpflichtet, die Kto.-Auszüge aufzuheben. Notfalls können die Geschwister bei der Bank Auszüge anfordern. Dann fliegt deine Machenschaft auf.

Schlecht,

die Rente deines Vaters ist sein Geld gewesen. Du hattest nicht das Recht es abzuheben damit die anderen nichts bekommen.

Wenn du eine vorsorgevollmacht unterzeichnest hat das Verpflichtungen für dich. Die hast du nicht erfüllt. Somit sieht das gerade nicht besonders gut für dich aus. Dir stand das Pflegegeld zu, aber die Rente eben nicht

jetzt bin ich verwirrt :-(   ich habe dafür Essen , ab und an mal Kleidung , Strom Wasser , Miete bezahlt  . Es blieb monatlich noch reichlich Geld über, da er eine sehr gute Rente hatte . Und das wollen die jetzt einfordern . Tolle Geschwister :-(

@perrystreet

Das ist deren gutes Recht. Du hast seine Rente zu verwalten, kosten des täglichen Bedarfs zu decken und musst Buch über ein und Ausgänge führen. Deine Bezahlung für die Pflege ist das Pflegegeld. Die Rente ist nur für den alten Herren und seine Kosten da. Bleibt davon etwas übrig ist das nunmal das Erbe. Das steht den Geschwistern genauso anteilig zu. Wenn du bei der Staatsanwaltschaft sagst, wie du es hier schreibst, du wolltest nicht das sie was abbekommen weil sie sich nicht gekümmert haben, ist das noch grob fahrlässig.

bevor man sich so einer Verantwortung annimmt sollte man sich über seine Pflichten informieren!!!!!!!!

du hast nicht darüber zu entscheiden was mit dem Geld des Herrn passiert, sondern du bist nur der Verwalter davon. Das hast du nicht verstanden, somit sind deine Geschwister im Recht

@Sabsi69

Ich muss Dir Recht geben , weil ich mal richtig darüber nachgedacht habe.
Es ist nicht richtig wie ich gehandelt habe bzw. handeln wollte. Ich hoffe nur das meine Geschwister die Anzeige zurück nehmen ,wenn ich mich bereit erkläre ,ihnen das zu geben was ihnen zu steht . Ich schäme mich  !!:-(
Danke das Du mir die Augen geöffnet hast  

Was möchtest Du wissen?