An alle Studenten, die noch Zuhause wohnen! Müsst ihr Kostgeld abgeben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also als ich in der Lehre war, musste ich Kostgeld abgeben. Das waren damals 50 DM bei 130 DM Lehrlingsgehalt. Später war es dann mehr Allerdings hat meine Mutter das für mich angelegt und bei meiner ersten Wohnung hab ich alles wiederbekommen. Meine Tochter musste als Studentin nichts an Kostgeld bezahlen. Eigentlich haben wir sie noch unterstützt. Sie hatte zwar auch ein Nebenjob, aber viel Kohle hat der auch nicht gebracht. Ich will mal so sagen: Ich weiss zwar nicht, wie deine Eltern finanziell gestellt sind, aber sie können froh sein, dass du als Student zu Hause wohnen kannst. Sonst müssten sie dich unterstützen und das nicht zuwenig!

Zu diesem Thema kann man so keine Bewertung abgeben, da Du nicht schreibst, wie gut es finanziell Deinen Eltern geht etc. Es kann Umstände geben, die diesen Geld-Transfer von Jung nach Alt rechtfertigen, aber es ist wohl schon die Ausnahme.

Ganz ehrlich..ich finde so etwas voll bescheuert !!!! Das Eltern von den Kindern auch noch Geld fordern, nur weil sie noch im selben Hause leben!!!...Ich muss nix zahlen, auch wenn ich müsste, da würde ich mir denken, meine Eltern sind nicht mehr normal..also bei mir und in meiner Kultur geht so etwas gar nicht !!!

An deiner Stelle würde ich umziehen in ein Studentenwohnheim!! Tut mir leid wenn ich es sagen muss aber, deine Mutter sollte sich schämen!!!!!

Darf der Chef vorschreiben wie man zur Fortbildung kommt?

Hallo!

Nachdem ich hier eine Frage wegen meiner Sitaution (shclechte Ausbildung) gestellt habe, habe ich mithilfe dse Jobcenters eine neue gefunden. Der Chef ist eigentlich ganz nett, die Azubi Kollegen und die NOrmalen kollegen auch. Als Azubi muss ich zur Berufschule, in den betrieb und ab und zu auch zu Fortbildungen. Die sind quer in Deutschland verteilt, mal in Köln, mal in Hamburg usw. Nächste Woche habe ich die erste. Es geht: Raus aus Oberbayern, ab nach Hamburg. Mein Chef sagte mir bei der Bewerbung dass die Reise dorthin bezahlt wird. Wie man da hinkommt hat er nicht gesagt. Nun soll es mit dem Flugzeug da hin gehen. Es gibt da nur ein riesiges Problem: Ich habe Angst davor in ein Flugzeug zu steigen, die Dinger fallen ja andauernd vom himmel und die Fluggesellschaften sparen ja schon an Sicherheitstechnik. Der Chef meinte, ich könne mit der Bahn fahren, allerdings würde er die Kosten (Fast 154 €[für mich als Azubi eine hohe Summe] wären das Flexipreis 2. Klasse. Noch dazu müsste ich um 4 Uhr Morgens los und käme gegen Halb 12 dort an (Früher geht es nicht wohne in der Pampa, ohne Auto), Seminar beginnt aber schon um Halb 11) Einen Tag früher anreisen wäre möglich ich müsste um 17 Uhr los, damit ich gegen 22 Uhr dort bin. Das dumme: An dem Tag müssen die Azubis bis Halb 7 (18.30 Uhr) und der Chef will mich parotut nicht früher raus lassen (Es geht immer um 9 Uhr Morgens los endet um 18.30 Uhr, Freitags schon viel früher, meist so gegen 15.00 Uhr (meist früher) Der Chef hat gesagt wenn ich nicht rechtzeitig dort bin bekomme ich eine Abmahnung.Und an alle die meinen dass ich in ein Flugzeug steige: NUR ÜBER MEINE LEICHE steige ich da rein! Ich hab Angst und ich hänge an meinem Leben. Darf der Chef mich so quasi nötigen?

Bearbeitung:

Ich suche nach Rat, NICHT nach Leuten die meinen ich oder ein Psychologe könnten diese Flugangst einfach so wegzaubern. Meinen (künftigen) Beruf habe ich gewählt weil er mir gefällt.

Endergenis!

Habe heute nochmal mit meinen Chef gesprochen. Ds gespärch lief gut. Er hat sich darauf eingelassen dass er mich früher gehen lässt (Ich muss die Zeit nicht mal nacharbeiten) und mir die Kosten für den Zug und eine Übernachtung übernimmt. er dachte anfangs ich täusche Flugangst nur vor. Nachdem ich ihm die Nummer vom Psychologen und meinem Psychologen das Einverständnis gegeben habe hat er meinem Chef erzählt dass ich wirklich Flugangst habe. Er hat sich bei mir entschuldigt und "gebeichtet" dass er selber Flugangst hat und daher Morgen auch mit dem Zug fährt. Und ja, laut ihm haben wohl schon mal Leute Flugangst vorgetäuscht nur um früher gehen zu dürfen. Mein Dank an RobertReichel und herakles3000. Allen anderen danke ich ausdrücklich nicht, sie haben meine Flugangst nicht ernstgenommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?