Abmahnung erhalten - wie verhalten?

3 Antworten

Der genaue Vorwurf bzw. beanstandete Tatbestand müsste aus dem Abmahnschreiben hervorgehen. Vermutlich handelt es sich um einen Verstoß gegen die ATGB des Vereins.

Laut der Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB) werden die kommerzielle Veräußerung sowie das öffentliche Anbieten von Tickets über Internetauktionshäuser (z.B. eBay) oder viagogo untersagt. In einigen ATGB wird die Möglichkeit des Anbietens unter gleichzeitiger Festlegung eines Festpreises von 10- 15% über dem Originalpreis als zulässig bewertet. (Quelle: https://www.abmahnblog-heidicker.de/2844-zahlreiche-aktuelle-abmahnung-der-kanzlei-becker-haumann-im-auftrag-der-borussia-dortmund-gmbh-co-kgaa-bayer-04-leverkusen-gmbh-sv-werder-bremen-gmbh-co-kg-aa-und-hannover-96-sales-service-gmbh-co-kg-in-den-kalenderwochen-9-und-10-aus-2015)

Sie könnten sich mal telefonisch mit denen in Verbindung setzen und nach genaueren Informationen nachfragen Warum es der Fall ist

Telefonier bloß nicht mit dem gegnerischen Anwälten! Die ziehen dich nur über den Tisch. Such dir Rechtsbeistand, der soll das regeln.

Was möchtest Du wissen?