3 MM Kaution

5 Antworten

Die Kaution ist in erster Linie gedacht zur Behebung von durch Mieter verursachte Schäden --oder nicht gemachte Renovierungen --wenn die rechtsgültig verpflichtend sind -;-je nach Gesetzeslage ,

Das Geld kommt auf ein separates Konto --das für DICH Zinsen bringt

Der Vermieter wird es wohl auch nutzen für fehlende Mietzahlungen --wenn nicht gleich ein Nachmieter da ist vor Ablauf Deiner Kündigungsfrist .

3 monatsmieten kaution ... also miete ist z.b. 500,- dann ist die kaution 1500,- ... das ist die übliche höhe heutzutage

Eine Kaution an sich ist eine Sicherheitsleistung. Bei der Mietkaution bedeutet 3MM das du drei Monatsmieten als Kaution zahlen musst

3 MM ist die Abkürzung für MonatsMieten ohne Nebenkosten. Kaution ist eine Art Pfand. Gibst Du die Wohnung bei Auszug ohne Mängel (Schäden) zurück, hast keine Mietschulden oder es sind keine Betriebskostenabrechnungen mehr zu erstellen, bekommst Du die 3 MM + Zinsen zurück.

Hat der Vermieter nach Auszug noch irgend welche Ansprüche, z. B. Schäden an der Wohnung, Mietrückstände und noch zu erstellende Betriebskostenabrechnungen wo Nachzahlungen zu erwarten sind, kann er die Kaution teilweise oder ganz dafür verwenden.

Während der Mietdauer darf die Kaution eigentlich nicht für "vergessene" Mietzahlungen verwendet werden. Und wenn doch muß der Betrag wieder auf das Kautionskonto eingezahlt werden.

3MM steht für 3 Monatsmieten. Damit ist die Kaltmiete ohne Nebenkosten gemeint. :)

Was möchtest Du wissen?