2 wochen Krank, direkt Klassenarbeit geschrieben

5 Antworten

Du hättest Deinem Lehrer während Deiner Krankheit per Mail kontaktieren können und ihm nach fehlenden Unterrichtsstoff fragen können. Außerdem hättest Du ihm nach einen Nachschreibe Termin fragen können. In Deinem Fall hättest Du bitten können den Nachschreibe Termin um einige Tage zu verschieben. Da es Dir nicht möglich war während Deiner Erkrankung zu lernen, Lehrer sind auch nur Menschen.

Die Schule ist leider sehr unfair, da kann man wenig tun, von Kindern wird absolute Leistung verlangt, selbst wenn das bei starker Erkrankung psychische Schäden oder gar einen ganzen Zusammenbruch verursachen kann, denn die Schulnoten sind wichtiger als das Wohl des Kindes, aber das sollte klar sein! :)

Ich hoffe für dich dennoch, dass es kein allzu herber Schlag in deiner Schulkarriere sein wird, wünsche dir viel Glück :)

darf diese Note so stehen kann ich irgendwas dagegen sagen?

Wenn's eine ungenuegende Leistung war, warum sollte man dann die Note aendern? Du wirst ja sicherlich nicht die ganzen zwei Wochen absolut unfaehig im Bett gelegen haben.

Mitschueler haetten dir Unterrichtsmaterialien vorbeibringen koennen und du haettest sie um zusaetzliche Erklaerungen bitten koennen. War dir anscheinend nicht wichtig genug.

Ausserdem wird die Arbeit ja nicht bloss ueber den Stoff der zwei verpassten Wochen gewesen sein. Davor wirst du doch wohl am Matheunterricht teilgenommen und diesen auch entsprechend nachbereitet haben, oder nicht?

"Mitschueler haetten dir Unterrichtsmaterialien vorbeibringen koennen und du haettest sie um zusaetzliche Erklaerungen bitten koennen. War dir anscheinend nicht wichtig genug."

Daran sieht man, wer noch nie 2 Wochen richtig elend im Bett lag, wenn du wüsstest wie das ist, dann wüsstest du ebenfalls, dass Lernen dann unmöglich ist.

@Anthil

Tja, dann hat die junge Dame wohl Pech gehabt. Dann muss sie halt beim naechsten Mal von vornherein besser im Unterricht mitarbeiten und auch nach jeder Unterrichtseinheit schonmal ein bisschen den kommenden Stoff vorbereiten.

In zwei Wochen, in denen man vielleicht jeweils insgesamt vier Mal Matheunterricht hat (wobei irgendwo dazwischen die Mathearbeit war), wird man schon nicht so viel verpasst haben, dass man ploetzlich eine 6 schreibt. Ausserdem wird die Arbeit angekuendigt gewesen sein. Da bereitet man sich normalerweise schon lange vorher entsprechend vor, sodass man auch im Fall einer Krankheit im Stoff drin ist.

@M1603

1.bin ein kerl  2.die arbeit wurde in der woche meiner krankheit angekündigt. Am tag meiner Ankunft in der schule war der reguläre schreib termin ohne das ich etwas mit meinem Lehrer abklären konnte, desweiteren hätte ich mich vorbereitet wenn gewusst hätte das ich 2 wochen krank wäre, allerdings bin ich kein hellseher und ein durchschnittlicher schüler der nicht seine gesamte freizeit benutzt um füreine noch nicht angekündigte Arbeit zu lernen. Desweiteren empfinde ich diesen herablassenden  ton als sehr beleidigend.

@M1603

Und mal nur so nebenbei 4mal mathe? Wöchentlich 6 std.

rein rechtlich hast du null Chance. Das ist eine Einzelfallentscheidung, die der Lehrer ausschliesslich nach seinem persönlichen Ermessen trifft. Sprich  einfach mit ihm. 

Merci:)

Wann war die Arbeit normalerweise während deiner Krankheit?

Was möchtest Du wissen?