Lebt eine Kontovollmacht nach dem Ende der Betreuung durch den Tod des Betreuten wieder auf?

1 Antwort

Mg:

Dein Anwalt wird dir bestätigen, dass

1. die ursprüngl. Konto-Vollmacht nicht wieder auflebt,

2. eine Haftungsbeschränkung über ein Nachlassinsolvenzverfahren erreicht wird, selbst wenn du es versäumst, innerhalb der gesetzlichen Frist auszuschlagen,

3. ein Erbschein entfällt, falls sich im Nachlass keine Immobilien befinden.

Das Testament ist dem Nachlassgericht zur Zwecke der Eröffnung vorzulegen. Der Bank dürfte das Testament mit Eröffnungsprotokoll genügen.

Zwei Kinder erben eine Wohnung - eins davon hat Wohnrecht, bekommt das andere folglich mehr Erbe?

Weiß jemand wie es bei der Erbanrechnung aussehen würde, wenn zwei Kinder ene Wohnung erben (Erbtante) dem Geschwisterkind aber ein Wohnrecht eingetragen wurde? Dann ist das Erbe für den einen wertvoller als für den anderen, richtig? Hat man gegenüber dem wohnrechtberechtigten Geschwister dann Ansprüche, zumal das Wohnrecht erst vor 3 Jahren eingetragen wurde (aber nicht als solches genutzt wurde, da Tante weiter darin wohnte bis zum Tod)? Würde ich verkaufen wollen, ist das durch das Wohnrecht ja schwer und ich kann nur ans Geschwister verkaufen, was mich doch benachteiligt, richtig?

...zur Frage

Wie kann ich erreichen meine in Polen lebende Oma bei mir in der BRD zu Pflegen ??

Hallo, habe folgendes Problem und bitte um Hilfe. ich bin mit meiner Familie in der BRD. Meine 83 jährige Oma lebt in Polen und benötigt Betreuung und Pflege Tag und Nacht. Meine Tanten, 2 an der Zahl kümmern sich nicht um sie und leben selbst im Ausland die eine Tante in den USA, die andere in Schweden. Da die Pflegezustände in polnischen Pflegeheimen miserabel sind, habe ich gedacht meine Oma zu Hause in Deutschland zu pflegen oder ( falls möglich in einem Altenheim bei mir in der BRD). Meine Frage: Ist dies irgendwie möglich es so zu realisieren ??? Muß ich alle Kosten selber tragen ???

Ich bitte um Antworten, da mir meine Oma am Herzen liegt.

...zur Frage

Muss der Nachbar ausziehen?

Mein Nachbar hat jahrelang mit seiner Lebensgefährtin in ihrem Haus zusammengelebt. Nun musste sie nach längerer Krankheit in ein Pflegeheim, da er die aufwändige Pflege nicht übernehmen konnte. Bereits im Krankenhaus wurde ein amtlicher Betreuer für sie eingesetzt, was bis heute niemand von uns nachvollziehen kann. Angehörige gibt es keine. Der Betreuer hat jetzt wohl auch noch den Auftrag erhalten, das Haus zu verkaufen, und unser Nachbar kann offensichtlich nicht dagegen tun. Hat er eigentlich keine Rechte? Hat er keinen Anspruch darauf, in dem Haus wohnen zu bleiben? Schließlich waren die Beiden fast 20 Jahre zusammen, wenn auch nicht verheiratet. Aber das ist doch in der heutigen Zeit kein Problem mehr. Man kann ihn doch jetzt nicht so einfach auf die Strasse setzen?

...zur Frage

Wird Wohnung zur Vermietung frei bei ebenslangem Wohnrecht und Umzug ins Pflegeheim?

Wenn die Mutter zu Hause nicht mehr versorgt werden und folglich nurmehr dies durch den Aufenthalt in einem Pflegeheim sachgerecht besorgt werden kann, wird dann die Wohnung der Mutter frei, an welcher sie ein lebenslanges Wohnrecht hat, so dass der Eigentümer sie vermieten kann?

...zur Frage

Warum will uns die Bank einen Betreuer aufzwingen?

Früher gingen wir zum Bankschalter und konnten praktisch alles dort sofort erledigen. Heute soll man sich eines Beraters oder Betreuers bedienen und mit dem erst einmal einen Termin vereinbaren. Da wir prinzipiell keine Beratung oder Betreuung durch die Bank wollen, wirkt solche Terminvereinbarung in der Praxis eigentlich nur verzögernd und sehr umständlich. Wir sind nun dazu übergegangen, alle Aufträge an die Bank brieflich zu erteilen (telefonisch erscheint uns etwas unsicher, und außerdem ist der Berater sowieso meist nicht direkt erreichbar, sondern in Besprechungen). Immer extra einen Brief schreiben zu müssen, ist auch aufwendig. Wo gibt es noch eine Bank mit normalen Konditionen, bei der man seine Bankangelegenheiten ohne Betreuer direkt am Schalter erledigen kann? (Internet-Banken sind hier nicht gemeint!)

...zur Frage

Betreuung - Entlastungserklärung unterschreiben ohne Kontoauszüge zu sehen?

Kann mir wer helfen:

eine Tante ist bzw. war vorm Tod, Betreuerin und auch Miterbin meines verstorbenen Großvaters. Ich bin auch Miterbe. Sie fragt nach einer Entlastungserklärung damit diese Betreuungsakte da geschlossen werden kann...

Sie schickt mir aber immer nur aktuelle Kontoauszüge in Kopie und so eine Vermögensübersicht (Ohne Bargeld).

Ich habe bereits gesagt das ich das nicht einfach so was für ein Gericht unterschreiben kann ohne grob ein Überblick zu kriegen also Kontostände seit Beginn der Betreuung z.B. Dann heisst es vertraust Du uns etwa nicht etc... :I

Sie will nicht den ganzen Ordner verschicken... Ich bat um paar Auszüge und bekam wieder nur aktuelle Kontoauszüge... Ich könne es vor Ort checken, habe aber keine Lust dahin zu fahren...

Was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?