Ist die Prisma Life Taggeldpolice empfehlenswert? Es gibt derzeit 4,75% Zinsen auf die Anlage.

2 Antworten

Ein Kombiprodukt. Tagegeld und Versicherung gemixt.

Eines von den Produkte bei denen man auch nach dreimaligem lesen nciht genau weiss was man wann nun wirklich bekommt.

Durch den Versicheurngscharakter braucht man erst am Ende zu versteuern.

@gtbasket und emeli

Natürlich ist es erst ein mal komisch, wenn man ein Produkt angeboten bekommt, was einem eine Bank oder andere Einfirmenberater niemals emphehlen würden bzw. dadurch das sie es nicht kennen und wenn es dann auch noch aus dem Ausland kommt, schon gar nicht anbieten.

Ich muss dazu sagen ich bin Mitarbeiter der AFA AG, aber ich werd versuchen wirklich so neutral wie möglich zu sein. Die Taggeldpolice der Prisma Life ist in gewissen teilen nichts anderes als ein Taggeldkonto von der Bank, denn dein Geld ist täglich verfügbar, du hast eienen festen Zinssatz und im gegensatz zu Banken niedrige Kosten. Denn wenn man sich teilweise Tagesgeldkonten von Direkt- oder Filialbanken anschaut, dann sieht man dort ganz offt Verwaltungsgebühren in 1-2% Bereich von der Summe deiner Anlage. Und zum anderen bekommt man dort zwar auch teilweise wirklich gute Zinsen, der Haken ist nur, man bekommt sie meistens erst wenn mann eine höhere Summe, 10T - 50000 €, anlegt. Oder die Zinsen sind auf 1 - 5 Jahre Fest und danach krachen sie auf 0,5 bis 1,5 % ab.

Bei der Taggeldpolice ist es so, sie beginnt ab 2000 € Einmalbeitrag, davon zieht die Prisma Life Gebühren für Abschluß+Einrichtung in höhe von 100 € ab.Die Zinsen belaufen sich dort sofort auf nun nicht mehr 4,25 sondern auf 3,75 % und die sind weder an irgendwelchen Festen Sachen gekoppelt noch musst du hier eine höhere Summe einzahlen und dazu ist dein Geld TÄGLICH 24h verfügbar!. Da gtbasket das Produktinfoblatt ja schon als Link geposted hat, kannst du ja anhand der Gebürentabelle sehen was die Prisma Life noch an Gebühren verlangt wenn du die eine oder andere Sache vornimmst. Wichtig dabei zu beachten ist das hier KEINE Verwaltungsgebühren anfallen.

Noch ein Highlight solch einer Police gegenüber einem Taggeldkonto ist, es ist Sondervermögen: d.h. Sondervermögen ist ein ausgegrenztes Vermögen was in einem eweiligen Konkursfall der Gesaellschaft nicht mit in die Konkursmasse fällt, (wie es 40 % der Deutschen ja kurz nach dem ausbrechen der "Finazkrise" ergangen ist), sondern es ist für die Kunden da und man bommt seine eingezalten Beiträge zurück.

Und auch keine Angst das die Prisma Life in Lichtenstein ist, denn 1. ist alles nach Deutschen Recht bei den Produkten die sie hier anbieten und 2. liegt dein Geld auch nicht in im Ausland sondern bei der Warburg- bzw. HypoVereinsbank. Die PL ist nur der Arbeitende Mantel um das Paket.

Ich hoffe ich konnte Dir ein bißchen weiterhelfen dießbzüglich

Steuerliche Behandlung von Kapitaleinkünften

Hallo,

hab mal eine Frage zu Anlage KAP - die ja seit der Abgeltungssteuer im Normalfall (korrekter FSA, nur Inländische Einkünfte) nicht mehr zu benutzen ist.

Angenommen man erhält durch ein privates Darlehn einer nicht nahestehenden Person jährliche Zinsen iHv 1000 € und der FSA ist schon durch Tagesgeld aufgebraucht wo auch bereits auf den übersteigenden Betrag Abgeltungssteuer + Soli abgeführt worden ist.

-> Dann bin ich verpflichtet diese 1000 € anzugeben, dass diese korrekt besteuert werden. Muss ich dann alle Zinseinkünfte angeben (auch die korrekt "verrechneten")? Sind die 1000 € mit der Abgeltungssteuer oder dem persönlichen Steuersatz zu versteuern? Muss ich evtl dann alles persönlich (Steuersatz) versteuern? Wie funktioniert diese Günstigerprüfung und hat das damit was zu tun?

Danke vorab!

Schönen Gruß R.

...zur Frage

Basisrente Einschätzung der zukünftigen Rentenhöhe

Rürup Canada Life welche Rentenhöhe? Liebe Forenmitglieder,

ich habe 2005 eine Canada Life generation basic ( Rürup, nicht kapitalisierbar ) abgeschlossen : monatliche Sparrate 500 Euro , Extra - Zuzahlungen bis heute 40 Tsd Euro , das heißt bei Ablauf und Rentenbeginn Mitte 2019 einen gesamten Beitrag von ca. 125 Tsd Euro geleistet bzw. werde geleistet haben

Zuzahlungen habe ich in 2006: 6.000 Euro, in 2007 14.000 Euro, in 2008 14.000 und in 2011 6000 Euro geleistet.

Canada Life kann keine Rechnung für eine Mindest-Garantierente aufstellen und auch keine Prognosen oder grobe Schätzungen abgeben . Es gibt nur den jährlichen geglätteten Wertzuwachs und der lag und liegt derzeit bei ca 2,5, % durchschnittlich pro Jahr ( war mal bei 4-5 % in guten Jahren ) .

Die endgültige Rentenhöhe hinge von den Börsenjahren 2018 und 2019 ab .

Jetzt hatte ich ein Treffen mit meinem damaligen Vermittler, der aber längst nichts mehr mit Canada Life zu tun hat , und er hat mir "vorgerechnet", daß ich bei dieser Summe ca. 4000 Tsd Euro im Jahr Rente zu erwarten hätte. Der nächste Vermittler wagte überhaupt keine Prognose, da er nicht in die Zukunft sehen könne.

Meine Frage ist, ob diese Schätzung nur von 4000 Euro Jahresrente so stimmen kann ?

Wer hat vielleicht eine ähnliche Versicherung und macht sich Gedanken, was am Ende an Monatsrente gezahlt wird ?

Vielen Dank für Eure Antworten und Hilfe im Voraus Peter

...zur Frage

Geld in Fremdwährung anlegen?

Hallo!

Meine Bank bietet Währungskonten zu folgenden Konditionen an...

Südafrikanischer Rand ZAR 3,0 % Zinsen p.a. Ungarischer Forint HUF 1,5 Türkische Lira TRY 1,0 Norwegische Krone NOK 0,5 Polnischer Zloty PLN 0,5 Schweizer Franken CHF 0,0 Tschechische Krone CZK 0,0 Britisches Pfund GBP 0,0 US-Dollar USD 0,0 Mexikanischer Peso MXN 0,0 Japanischer Yen JPY 0,0

Es fällt 1 % Wechsel-Gebühr an.

Ist der Südafrikanische Rand – auch unter Berücksichtigung der Verzinsung – als Anlage empfehlenswert? Oder besser die Finger davon lassen? :-) Sonstige Vorschläge? :-)

...zur Frage

Geld zwischenparken: Ein Jahr Fedtgeld oder Tagesgeld bei den derzeitigen Zinsen?

Ich habe eine kleinere Summe Geld, die ich nun für etwa 14 Monate nicht anrühren möchte, da ich sie danach in ein etwas größeres Projekt stecken möchte. da ich das Kapital dann später brauche, kann ich mir eine Anlage mit Verlustrisiko nicht leisten. Würdet ihr mir beim derzeitigen Zinsniveau eher zu einem Tagesgeld oder einem einjährigen Festgeldangebot raten? Ich kann schlecht abschätzen, ob sich die Sparzinsen weiter positiv entwickeln werden. Was ja für Tagesgeld spräche. Ein kurzfristiger Zugriff auf das Geld wird nicht nötig sein. Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Mal mehr mal weniger Geld gewinnbringend sparen bzw anlegen

Hallo,

wo bzw wie lege ich mein geld sinnvoll an wenn ich mal mehr bzw mal weniger geld zum sparen zur verfügung habe?

es geht um summen von 500-2000eur im monat.

ich bin mit dem thema vollkommen überfordert und habe keine geringste ahnung wo ich anfangen soll zu 'lesen'

bis jetzt lege ich mein geld immer auf ein sparbuch bei der sparkasse das die zinsen dort ein witz sind sollte klar sein. (heisst es ist startkapital vorhanden! aktien?)

tagesgeld habe ich bei der bank of scotland mal probiert, der service ist aber eine katastrophe, nicht meine welt. zinsen sind auch nicht so das wahre langfristig oder sehe ich das falsch?

etwas risiko darf ruhig dabei sein :) komplett verluste sollten vermieden werden.

ziel: langfristige (7-8Jahre) anlage welche aufgestockt wird durch monatliche einzahlungen (bei 7 jahren und 500eur pro monat eine einlage von 42.000eur)

wäre sicher eine schöne anzahlung für ein immobilienkredit.

also leute .. wo lege ich mein geld an? wo soll ich ansetzen?

ideen, tipps?

grüße und angenehme nacht

...zur Frage

Online-Broker gesucht

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Online-Broker.

Dabei lege ich Wert auf niedrige Kosten (keine Depotgebühr, faire Gebührenstruktur) und verlässliche Orderausführung. Außerdem benötige ich Zugang zu außerbörslichen Märkten. Handeln möchte ich in erster Linie Unternehmensaktien.

Ing-Diba, Cortal Consors, 1822direkt und comdirect habe ich mir bereits angeschaut (tlw. auch ausprobiert) und verglichen.

Habt Ihr weitere Tipps? Welche Broker sind aus eurer Sicht empfehlenswert und lohnen einen genaueren Blick?

Viele Grüße Dennis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?