Gibt es den Scheck eigentlich noch als Zahlungsmittel?

3 Antworten

Ja, aber er wird praktisch nur noch im Geschäftsleben, also zwischen kaufleuten, von Versicherungen usw. genutzt.

Manche Versorgungsunternehmen stellen noch Schecks aus, wenn dem Kunden bei Vertragsende ein Guthaben zusteht.

Ich habe vor kurzem noch einen Scheck von einer Versicherung zur Regulierung eines Schadens erhalten, also muss er noch gültiges Zahlungsmittel sein. Ob man ihn aber noch als häufig gebrauchtes Zahlungsmittel bezeichnen kann, glaube ich nicht.

Mehrere Versicherungen gleichzeitig anschreiben, wenn man mit Ablehnung bei BU-Versicherung rechnet?

Wegen einer langen Krankengeschichte zweifelt meine Schwester daran, eine BU-Versicherung abschließen zu können. Und weil die Liste der Vorerkrankungen lang ist, ist eine Ablehnung wahrscheinlich wirklich nicht gerade unwahrscheinlich. Ich meine mich erinnern zu können, dass man in so einer Situation am besten gleich mehrere Versicherungen gleichzeitig anschreiben soll, aber habe die genaue Begründung dafür nicht mehr parat. Kann jemand helfen?

...zur Frage

Wann wird ein Auslandsscheck gutgeschrieben?

Ich habe beim Pokern im Internet Geld gewonnen und mir dieses auszahlen lassen. Blöd ist nur, dass ich einen Scheck in Dollar bekommen habe. Wie lange dauert es denn, bis ich das Geld abheben kann?

...zur Frage

Seit wann gibt es eigentlich den Scheckverkehr ?

Seit wann gibt es eigentlich den Scheckverkehr ? Kommt glaub ich derzeit aus der Mode und wird nicht mehr so oft verwendet der Scheck, aber seit wann gibts denn überhaupt den Scheckverkehr ?

...zur Frage

Muss man einen Scheck als Zahlungsmittel akzeptieren? Kann man auf Bargeld/Überweisung bestehen?

Der ehemalige Vermieter meiner Schwester möchte ihr ihre Mietkaution als Scheck zurückgeben. Muss sie den annehmen? Kann sie nicht auch auf Bargeld oder einer Überweisung bestehen? Dann kann man sich nämlich den Gang zur Bank und die Kosten, die mit einer Scheckeinreichung verbunden sind, sparen. Außerdem meine ich mich daran erinnern zu können, dass das auch sehr lange dauert, bis man das Geld dann tatsächlich auf seinem Konto hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?